Technologien

37.5® Technologie

Bei 37,5°C funktioniert der menschliche Körper am besten. Er ist dabei so fein abgestimmt, dass Thermoregulationssysteme wie Schwitzen und Frieren ständig daran arbeiten, die Körperkerntemperatur so nahe wie möglich an dieser Marke zu halten.

37.5® ist eine dynamische Thermoregulationstechnologie, die durch Feuchtigkeit aktiviert wird. Wenn der Körper zu warm ist, leiten aktive, in das 37.5® -Material eingebettete Partikel, die Feuchtigkeit weg vom Körper, um dich abzukühlen. Wenn der Körper zu kalt ist, speichert das aktive Material Energie, um dich zu wärmen. Im Enddefekt sorgt die 37.5® Technologie für eine effizientere Thermoregulation und wirkt ähnlich wie eine Kühlweste, indem sie den Anstieg der Körperkerntemperatur während der Aktivität reduziert und so die Leistung verbessert. Erreicht wird dies durch eine Kombination zweier natürlicher, aktiver Bestandteile: Aktivkohle aus Kokosnussschalen und einem Mineral aus vulkanischem Sand. Beides sind Abfallprodukte der Lebensmittel- und Wasserfilterindustrie.

Ein Gramm Aktivkohle hat die Oberfläche von zwei Tennisplätzen und ist damit äusserst aufnahmefähig. In ähnlicher Weise hat vulkanischer Sand aufgrund seiner Milliarden von Mikroporen eine enorme Oberfläche und eine hohe Absorptionsfähigkeit. Diese aktiven Partikel werden kombiniert und in Fasern eingebettet, die später ein Gewebe mit extrem hoher Absorptionsfähigkeit bilden. Dadurch wird der Schweiss in seinem dampfförmigen Zustand abtransportiert und das Schwitzen reduziert, was einen kühlenden Effekt hat.

Aktive Teilchen aus vulkanischem Sand sind auch in der Lage, Infrarotlicht in dem Spektrum zu absorbieren, das der menschliche Körper aussendet. Diese Lichtenergie wird übertragen, um das Teilchen "mit Energie zu versorgen". Wenn die Luftfeuchtigkeit aufgrund von Hitze und Schwitzen hoch ist, nutzen die Teilchen die Energie, um die Feuchtigkeit vom Körper weg und aus der Kleidung zu transportieren, was einen kühlenden Effekt hat. Wenn die Luftfeuchtigkeit aufgrund von Kälte niedrig ist, halten die Partikel Energie fest und reflektieren Wärme, um Auskühlung zu verhindern. Das Ergebnis ist eine optimierte, ideale Körperkerntemperatur, egal unter welchen Bedingungen.

Durch die Kombination dieser aktiven Partikel und ihre dauerhafte Integration in die Faser reduziert die entwickelte Funktionskleidung sehr effizient das Schwitzen, adsorbiert Gerüche und hält die optimale Körperkerntemperatur von 37,5°C aufrecht.

Zudem sind 37.5® Technologie-Garne so konzipiert, dass sie sich bei der Entsorgung mit erhöhter Geschwindigkeit biologisch abbauen. Das dafür verantwortliche Additiv lässt die 37.5® Technologie-Fasern nicht einfach in Mikroplastik zerfallen, sondern wandelt sie auf molekularer Ebene in natürlich vorkommende Nebenprodukte um, wie sie aus Lebensmittelabfällen entstehen. Moderne Mülldeponien sind zunehmend in der Lage, diese Nebenprodukte in erneuerbare Energie umzuwandeln.

M.I.T.I Green Soul Technologie

100 % Recycling, 100 % Performance. Die Green Soul Technologie kombiniert recycelten Garn mit den umweltfreundlichsten Färbe- und Veredelungsprozessen, ohne dabei Kompromisse bei der Funktion der Stoffe einzugehen. Sie zeichnet sich durch eine hervorragende Feuchtigkeitsregulierung, sehr hohe Atmungsaktivität, Abriebfestigkeit, UV-Schutz und hohe Dehnbarkeit für Kompression aus. Die Verwendung von recycelten Materialien bildet eine perfekte Balance aus Nachhaltigkeit und Leistung.

Recyceltes Polyester

Polyester ist langlebig, knitterarm, leicht, atmungsaktiv und bietet UV-Schutz - ideal für die Herstellung von Fahrradbekleidung. Allerdings wirkt sich die Produktion von Polyester negativ auf die Umwelt aus:

  • Es wird teilweise aus Erdöl gewonnen, dessen Herstellungsprozess sehr umweltschädlich ist.
  • Es ist nicht biologisch abbaubar und muss daher deponiert werden. Dies dauert mindestens 20 Jahre.
  • Polyesterfarbstoffe verunreinigen den Wasserkreislauf und schädigen die Pflanzen- und Tierwelt.
  • Polyesterfarbstoffe sind giftig für den Menschen und verursachen ernsthafte Gesundheitsprobleme bei den Arbeitern, die mit diesen Farbstoffen hantieren.
  • Es wird eine sehr grosse Menge Wasser für Kühlprozesse benötigt.

Deshalb verwenden wir recyceltes Polyester, das in einem zertifizierten und nachvollziehbaren Recyclingprozess (Global Recycled Standard, Bluesign® und OEKO-TEX® Klasse 1 verifiziert) aus PET-Kunststoff hergestellt wird. PET-Flaschen werden gemahlen, geschmolzen und in Chips aufbereitet. Die Späne werden dann zu Garnspinnereien geschickt, wo sie geschmolzen und zu recycelten Polyesterfasern verarbeitet werden. Durch die Herstellung von Produkten aus recyceltem Polyester landet weniger Kunststoff auf Deponien und im Vergleich zur Produktion mit regulärem Polyester werden die CO2-Emissionen reduziert, 50 % weniger Energie verbraucht und nicht erneuerbare Ressourcen geschont.

Recyceltes Nylon

Nylon hat ein optimales Verhältnis von Festigkeit und Gewicht, ist elastisch und langlebig, was es zu einem weiteren geeigneten Material für die Herstellung von Fahrradbekleidung macht. Wie Polyester ist auch die Herstellung von Nylon mit verschiedenen Umweltauswirkungen verbunden:

  • Der Produktionsprozess erzeugt das Treibhausgas Distickstoffoxid.
  • Die Produktion benötigt grosse Mengen Wasser und Energie.
  • Es ist nicht biologisch abbaubar, so dass es am Ende seines Lebenszyklus für Hunderte von Jahren auf einer Mülldeponie landet.

Aus diesem Grund verwenden wir recyceltes Nylon, das aus Industrieabfällen gewonnen wird. Anstatt es auf einer Deponie zu entsorgen, werden die bei der Herstellung anfallenden Nylonabfälle und Polymere in einem kontinuierlichen mechanischen Recyclingprozess in recycelten Nylongarn umgewandelt. Im Vergleich zur Produktion von regulärem Nylon werden die CO2-Emissionen um 53 % reduziert, zudem werden weniger Energie, Wasser und fossile Brennstoffe verbraucht.

Recyceltes Elasthan

Elasthan ist extrem dehnbar und damit ein perfektes Material, um eine körperbetonte Passform und hohe Kompression ohne Widerstand zu erreichen. Allerdings ist die Herstellung, wie Polyester und Nylon auch, nicht gut für unseren Planeten:

  • Es werden viele Chemikalien benötigt. Dies kann zu schweren Gesundheitsproblemen führen.
  • Es werden häufig hochgradig umweltschädliche synthetische Farbstoffe verwendet, die die Wasserqualität beeinträchtigen.
  • Elasthan neigt dazu, sich biologisch in Mikroplastik zu zersetzen.

Deswegen verwenden wir recyceltes Elasthan, das aus Fabrikresten gewonnen wird und statt auf die Deponie, wieder in die Produktion kommt. Das bedeutet weniger gefährliche chemische Verbindungen, weniger Luftemissionen und weniger Energieverbrauch. Dank eines geschlossenen Kreislaufs wird auch kein Wasser verschwendet.

Recyceltes Renüa Polyamid

Recyceltes Polyamid wird aus Rohstoffabfällen der Produktionsphase gewonnen. Dieser hocheffiziente Recyclingprozess sorgt nicht nur für die Schonung von nicht-erneuerbaren Ressourcen, sondern reduziert auch den Verbrauch von CO2, Energie und Wasser während des Produktionsprozesses signifikant.

4D M neues Memo Pad/Chamois

Es ist nicht viel zu sehen, aber wenn man auf dem 4D Pad sitzt und spürt, spricht seine differenzierte Schutzstruktur für sich. Das Pad ist anatomisch geformt und aus hochdichtem Memory-Schaum gefertigt. Es ist daher in der Lage, sich deiner Körperform anzupassen und alle Bereiche, die während einer stundenlangen Fahrt Druck und Vibrationen ausgesetzt sind, zu unterstützen, zu schützen und zu dämpfen. Dank seiner besonderen Struktur, ist es komfortabel, aussergewöhnlich leicht und atmungsaktiv, ohne aufzutragen.

- Rohstoffe OEKO-Tex geprüft

- Anatomisch geformt

- Hochdichter Memory-Schaum (80/100 kg/m2)

- Hydrophil

- Extra leicht

- Hohe Elastizität

- Hohe Atmungsaktivität