Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
  • Australien
    • English
  • Skandinavien
    • English

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
  • Australien
    • English
  • Skandinavien
    • English

ACE – 34.000 Prototypen in nur einem Jahr

Wenn du einen hundertprozentig perfekten Fahrradrahmen möchtest, wirst du sehr, sehr lang darauf warten müssen. Das war zumindest früher so - bis wir ACE entwickelt haben, unsere firmeneigene Software, mit der die BMC-Ingenieure die Performance eines jeden neuen Karbonrahmens bei jedem Entwicklungsschritt immer wieder digital simulieren. Wir erstellen mit ACE virtuelle Prototypen, bevor wir das erste eigentliche Modell anfertigen. So verkürzen wir im Impec R&D Lab im schweizerischen Grenchen die Entwicklungszeit, die anderswo wegen des Prototypenbaus und langer Testreihen Jahre dauert, auf wenige Monate.

ACE - Accelerated Composites Evolution Technology

Im Jahr 2011 haben wir die erste Generation unserer teammachine-Reihe erstmals grundlegend überarbeitet und dabei festgestellt, dass man sich nicht auf das einfache Trial-and-Error-Prinzip verlassen kann, wenn man ein Rennrad dieser Güte noch signifikant verbessern will. Deshalb haben wir uns einige Experten dazugeholt und ACE entwickelt, die Accelerated Composites Evolution-Technologie. Weil wir den klassischen Prozess der Prototypenherstellung durch die ständig wiederholte Modellierung am Computer ersetzt haben, können wir in nur einem Jahr mehr als 34.000 Rahmenkonfigurationen durchspielen. Auf Basis dieser Informationen optimieren wir in der Software die geometrische Struktur unserer Bikes, den Querschnitt der Rohre und die Schichtung des Karbonmaterials, bis wir sicher sind, dass der physische Prototyp so nah an das fertige Produkt herankommt wie möglich. Die Entwicklungsdauer wird so auf einen Bruchteil reduziert.

Mit Hilfe der ACE-Technologie finden wir auf die beste Art und Weise die perfekte Kombination der wichtigsten Leistungsmerkmale eines Rennrads, wie Gewicht, Steifigkeit und Fahrkomfort, um ein Bike zu erschaffen, das ein einzigartiges Fahrerlebnis und gleichzeitig maximale Performance bietet. Während des gesamten Entwicklungsprozesses müssen immer wieder neue Prototypen erstellt werden. Weil wir das am Computer machen, kürzen wir den Designprozess erheblich ab. Es gibt mehr als 200 Parameter, wie beispielsweise die Abmessungen des Querschnitts, die Reifenfreiheit und die Leistungsziele, die wir mit unserer Finite Element-Methode (FEM) in einer Modellrechnung zusammenfassen, um so die Leistungskennzahlen des Rahmens möglichst realitätsnah zu ermitteln. Mit unseren komplexen Berechnungen verfeinern wir das Rahmendesign schrittweise so lange, bis die optimale Kombination aller Parameter gefunden ist.

Für blitzschnelle Aufstiege und ultimative Manövrierbarkeit.

Übertrage deine Kraft in die Pedalen - so, wie es die BMC-Ingenieure vorgesehen haben.

Jede Strasse sollte sich wie eine Schweizer Strasse anfühlen…

BMC ACE Technology

Die BMC-eigene Computertechnologie rechnet Tausende Versionen eines Rahmendesigns durch und macht so möglich, dass das Endprodukt die Leistung bringt, die der Fahrer erwartet.

Innovationen
Schweiz, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt