Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Tour of Utah, Etappe 4: Bookwalter auf dritten Gesamtrang

6. August 2015, Heber Valley, Utah (USA) — Road Team

Manuel Senni führte das BMC Racing Team am Ende des Rennens. ©Casey B. Gibson

Brent Bookwalter wurde am Donnerstag bei der Bergankunft der Larry H. Miller Tour of Utah Fünfter und klettert vor den letzten drei Etappen im Gesamtklassement auf den dritten Platz.

Gemäss Bookwalter, der am Mittwoch Zweiter und am Dienstag Dritter wurde, haben ihn seine Teamkollegen vor dem letzten Kilometer der 204,4 km langen Etappe gut in Position gebracht.

„Das Team hat heute wieder einen grossartigen Job gemacht“, lobte Bookwalter. „Sie haben den Sprint optimal vorbereitet. Ich denke, dass ich in den letzten Tagen gute Sprints in den kleinen Gruppen gefahren bin. Heute war die Gruppe etwas grösser und man hat gesehen, dass ich taktisch und physisch kein reiner Sprint-Spezialist bin.“

Eric Young (Optum prestented by Kelly Benefit Strategies) gewann die Etappe, während Jure Kocjan (Team SmartStop) als Dritter die Gesamtführung von Kiel Reijnen (UnitedHealthcare Pro Cycling Team) übernahm. Bookwalter kam zwei Sekunden hinter Young ins Ziel und zählt zu jenen vier Fahrern, die innerhalb von vier Sekunden hinter der Gesamtführung liegen.

Erfreulich war gemäss Sportdirektor Jackson Stewart die Tatsache, dass die komplette BMC Racing Team Mannschaft stark in den heutigen Erfolg involviert war.

„Wir hatten junge Fahrer wie Kilian Frankiny und Manuel Senni dabei, die von gestern gelernt haben, was es zu tun gilt“, so Stewart. „(Taylor) Phinney war ebenfalls dabei. Wir hatten jeden Einzelnen. Im Sprint kann dann vieles passieren. Zum Teil ist das ein wenig wie Glücksspiel.“

Die kurze Etappe am Freitag führt 89,1 Kilometer über einen Kurs auf den Strassen von Salt Lake City und beinhaltet 1,500 Meter Steigung.

„Physisch fühle ich mich stark“, sagte Bookwalter. „Ich denke, dass ich in den letzten Tagen vielleicht ein wenig mehr physisch und mental gefordert war, als andere Fahrer um das Gesamtklassement. Ich möchte weiterhin von Tag für Tag schauen. Das Gelbe Trikot ist morgen in Reichweite und dann haben wir noch zwei harte Tage in den Bergen.“

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt