Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Larry H. Miller Tour of Utah, Etappe 2: Bookwalter Dritter

4. August 2015, Ogden, Utah (USA) — Road Team

Bookwalter war auch 2012 bei der selber Etappe Dritter. ©Casey B. Gibson

Ogden, Utah (USA) – Brent Bookwalter sprintete am Dienstag bei der Larry H. Miller Tour of Utah auf den dritten Platz – für ihn das beste Saisonresultat, für das BMC Racing Team der zweite Podestplatz in Folge.

Bookwalter nahm zunächst den Sieg ins Visier als er auf der Spitze des heutigen Anstiegs angriff. Als das Peloton zu ihm und seinem Fluchtkollegen Daniel Eaton (Axeon Cycling Team) aufschloss, fand er Unterstützung durch seinen Teamkollegen Joey Rosskopf. Am Ende platzierte sich Bookwalter im Schlusssprint hinter Jure Kocjan (Team SmartStop) und Robin Carpenter (Hincapie Racing Team), klettert im Gesamtklassement auf den sechsten Rang.

„Ich habe Joey gesagt, dass ich in den Sprint gehen werde, wenn er mir etwas Erhohlung verschafft“, sagte Bookwalter. "Er hat super Arbeit für mich geleistet. Er hat mich bis 400 Meter vor dem Ziel mitgenommen, dann kam Travis McCabe, einer der SmartStop Fahrer und ich habe mich an sein Rad gehängt. 200 Meter vor dem Ziel versuchte ich nach vorne zu fahren, aber Jure war genau bei mir und machte mächtig Tempo."

Gemäss Bookwalter fühlte er sich gut und startete daher den frühen Fluchtversuch, bereits 31 Kilometer vor dem Ende der 159,7 Kilometer Etappe.

"Ich dachte, dass ich einige starke Fahrer mit mir ziehen könnte, idealerweise vier oder fünf", sagte er. "Aber niemand zog mit und so fuhr ich mit Eaton (Axeon Cycling Team). Aber wir waren keine Gefahr für die grosse Verfolgergruppe."

Kiel Reijnen (UnitedHealthcare Professional Cycling Team), der die erste Etappe am Montag gewann, bleibt im Gesamtklassement vorne, Bookwalter hat zehn Sekunden Rückstand.

Gemäss BMC Racing Team Sportdirektor Jackson Stewart läuft nach den ersten zwei Tagen des siebentägigen Rennens alles nach Plan.

"Wir versuchen einen Etappensieg zu erreichen und waren die beiden letzten Tage nahe dabei - das ist ein gutes Zeichen", sagte Stewart. "Mit Taylor gestern und Brent heute, haben wir mehrere gute Fahrer im Team. Der Anstieg heute war etwas härter, als wir erwartet haben - wir dachten, dass Taylor es schaffen würde. Es war nicht wirklich härter, wir wussten nur nicht mit welchem Tempo gefahren wurde."

"Es war schön zu sehen wie Brent alles gegeben hat, am Ende so stark gefahren ist und viele gute Fahrer hinter sich lassen konnte. Alle Fahrer sind stark. Nun ist es die Frage, wie alle Teile zusammenstimmen."

BMC Racing Team Flickr Galerie

Impressionen vom Rennen.

BMC Racing Team Audio Line

Listen post-race interviews on our Audio Line.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt