Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Tour of Qatar, 3. Etappe: Van Avermaet Neunter

10. Februar 2015 — Road Team

BMC Racing Team Fahrer Greg Van Avermaet wurde am Dienstag beim Einzelzeitfahren der Tour of Qatar Neunter und liegt drei Tagen vor dem Ende auf dem vierten Gesamtrang. (©Tim De Waele/TDWsport.)

„Das war ein gutes Zeitfahren für mich“, sagte Van Avermaet. „Ich bin kein Zeitfahrspezialist, aber ich konnte den Wind und die Kreisverkehre auf der Strecke zu meinem Vorteil nutzen. Ich bin die Strecke Punkt für Punkt angegangen und mit dem Resultat zufrieden.“

Niki Terpstra (Etixx-Qucik Step) siegte auf der 10,9 Kilometer langen Strecke gegen die Zeit. Van Avermaet’s Rückstand auf die Siegerzeit von 14:03 beträgt 24 Sekunden. Das Gesamtklassement fand mit Terpstra am dritten Tag seinen dritten Führenden. Van Avermaet liegt 19 Sekunden hinter Terpstra und sieben Sekunden hinter dem drittplatzierten Ian Stannard (Team Sky).

„Ich werden versuchen meinen Platz zu halten“, erklärte Van Avermaet. „Es stehen uns noch ein paar windige Tage bevor und es wird nicht leicht. Aber du kannst dennoch Plätze gutmachen. Wir werden sehen, wie es läuft. Ich hoffe meine Platzierung halten zu können und vielleicht kann ich einen Etappensieg ansteuern.“

BMC Racing Team Flickr Galerie

Impressionen von den Etappen in den Galerien auf Flickr.

BMC Racing Team Audio Line:

Statements von Jempy Drucker und Van Avermaet in der Audio Line.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt