Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Tour of Oman, 2. Etappe: Van Avermaet Dritter

18. Februar 2015 — Road Team

BMC Racing Team Fahrer Greg Van Avermaet (rechts) erreichte mit dem dritten Platz bei der Bergankunft der 2. Etappe der Tour of Oman am Mittwoch sein bestes Saisonresultat.

Fabian Cancellara (Trek Factory Racing) überholte Van Avermaet kurz vor der Ziellinie und Alejandro Valverde (Movistar Team) wurde in einer Gruppe von 19 Fahrern, die zusammen die 195,5 Kilometer lange Etappe beendeten, Zweiter.

Mit Damiano Caruso, Ben Hermans und Tejay van Garderen befanden sich neben Van Avermaet drei weitere Fahrer des BMC Racing Teams in der Gruppe.

„Wir versuchten einen guten Vorsprung für mich zu erarbeiten“, sagte Van Avermaet. „Aber wir waren nicht schnell genug und auf den letzten 200 Metern hat mich Daniel Moreno (Team Katusha) überholt. Ich habe versucht an seinem Rad dran zubleiben und dann im Sprint alles gegeben. Einen Moment lang hatte ich das Gefühl, die Etappe gewinnen zu können. Aber auf den letzten paar Metern ist Fabian an mir vorbeigezogen. Das war enttäuschend, weil ich für das Team gewinnen wollte.“

Cancellara übernahm die Gesamtführung, Van Avermaet liegt mit sechs Sekunden Rückstand auf dem vierten Rang. Caruso liegt als Sechster und van Garderen als Neunter zehn Sekunden hinter dem Führenden.

Gemäss Sportdirektor Valerio Piva sei es ermutigend zu sehen, dass am Ende so viele BMC Racing Team Fahrer  dabei waren. Hermans und van Garderen nahmen Attacken auf den letzten zwei Anstiegen und Dylan Teuns half zuvor beim Angriff auf eine dreiköpfige Fluchtgruppe.

„Ich bin glücklich mit der Teamleistung“, so Piva. „Uns bleiben noch ein paar Tage, um für einen Sieg zu kämpfen.“

Van Avermaet, der letzte Woche bei der 2. Etappe der Tour of Qatar Dritter wurde, schlägt in dieselbe Kerbe.

„Ich denke wir haben gut gearbeitet und jeder ist in einer guten Form“, so Van Avermaet. „Wir möchten in den nächsten Tagen eine Etappe gewinnen.“

BMC Racing Team Flickr Galerie

Impressionen der Etappen in den Flickr Galerien.

BMC Racing Team Audio Line

Statements von Piva und Van Avermaet in der Audio Line.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt