Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Österreich Rundfahrt, Etappe 2: Zwei in den Top 10

6. Juli 2015, Grieskirchen (AUT) — Road Team

Das Feld genoss viel Sonnenschien bei der Etappe am Montag. ©Internationale Österreich Rundfahrt

Brent Bookwalter vom BMC Racing Team beendete die Montagsetappe der Österreich Rundfahrt als Siebter, Ben Hermans wurde Zehnter während Teamkollege Rick Zabel in der letzten Kurve stürzte.

Gemäss Bookwalter kam es aufgrund von fehlenden Informationen der Rennorganisation über die Zieleinfahrt der 196.1 Kilometer langen Etappe zur gefährlichen und kurisoen Situationen.

"Ben und ich wussten nicht, dass wir um den Sieg sprinteten", sagte Bookwalter. "Es gab keine Zeitangaben oder Renn-Radio, so hatten wir keinen Information über die Rennsituation."

Zabel und ein anderer Rennfahrer kamen in der letzten Kurve, 150 Meter vor der Ziellinie zu Sturz. Er wurde nicht schwer verletzt - kam mit ein paar Schürfwunden und Prellungen davon.

Gemäss BMC Racing Team Sportdirektor Valerio Piva war der neun Kilometer lange Kurs vor dem Ziel sehr technisch.

"Es war sehr gefährlich auf den letzten Kilometern mit fünf oder sechs Kurven und einer schmalen Strasse", sagte er. "Rick sagte mir, dass er ohne den Sturz die Etappe gewonnen hätte. So haben wir die Chance auf ein besseres Resultat verpasst.

David Tanner (IAM Cycling) gewann vor Clément Venturini (Cofidis, Solution Credits). Gerald Ciolek (MTN-Qhubeka) behielt die Frührung im Gesamtklassement, während Hermans an siebter und Bookwalter an achter Stelle liegen. Beide sind 11 Sekunden hinter Ciolek.

BMC Racing Team Flickr Galerie

Impressionen vom Rennen.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt