Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Tour de Suisse, Prolog: Van Avermaet Sechster

13. Juni 2015, Rotkreuz (SUI) — Road Team

Greg Van Avermaet fuhr mit seiner BMC timemachine TM01 auf den sechsten Platz. ©Tim De Waele/TDWsport

BMC Racing Team Fahrer Greg Van Avermaet wurde am Samstag beim Prolog der Tour de Suisse Sechster, während sein Teamkollege Silvan Dillier bei einem Sturz von ernsthaften Verletzungen verschont blieb.

Van Avermaet rangiert fünf Sekunden hinter der Bestzeit von Tom Dumoulin (Team Giant-Alpecin), der zwei Sekunden schneller als der frühere Zeitfahrweltmeister Fabian Cancellara (Trek Factory Racing) war. Matthias Brändle (IAM Cycling) wurde Dritter, mit vier Sekunden Rückstand.

Dillier stürzte auf der zweiten Kehre der 5,1 Kilometer langen Strecke.

„Ich kam schnell herein, musste ein wenig bremsen und herunterschalten, dann beschleunigen und wieder hochschalten“, erklärte Dillier. „Beim zweiten Schalten löste sich meine Kette unglücklich.“

Dillier stürzte auf den Gehstein, konnte das Rennen aber zu Ende fahren.

„Ich habe ein paar Schürfwunden, aber sonst bin ich okay und vor allem ist nichts gebrochen“, sagte Dillier. „Morgen werde ich breit sein und an den Start gehen können.“

BMC Racing Team Audio Line

Statements in der BMC Racing Team Audio Line.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt