Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Tour de France, Etappe 3: Van Garderen Dritter im Gesamtklassement

6. Juli 2015, Huy (BEL) — Road Team

Tejay von Garderen kletterte bei der Montags-Etappe vom achten auf den dritten Gesamtrang. ©Sirotti

Tejay van Garderen vom BMC Racing Team beendete die Montags-Etappe der Tour de France im ersten Berganstieg in Mur de Huy als Sechster und ist dadurch Dritter im Gesamtklassement während sein Teamkollege Greg Van Avermaet Fünfzehnter wurde und im Gesamtklassement auf Platz fünf liegt.

Nach einer Neutralisierung und einem zwischenzeitlichen Stopp des Rennens durch die Verantwortlichen in der zweiten Hälfte der 159.5 Kilometer langen Etappe gewann Joaquin Rodriguez (Team Katusha) vor Chris Froome (Team Sky). Van Garderen beendete die Etappe mit 11 Sekunden Rückstand auf Rodriguez und 13 Sekunden auf Froome, welcher die Führung im Gesamtklassement übernahm. Tony Martin (Etixx-Quick Step) ist Zweiter im Gesamtklassement mit einer Sekunde Rückstand.

"Es kam zu schweren Stürzen und einiger Verwirrung durch die Neutralisierung", sagte van Garderen. "Am Ende würde ich sagen, der Tag war ein grosser Erfolg. Froome gewann ein bisschen, aber ich habe einen gewissen Abstand zu einigen Fahrern erlangt und bin nahe an den meisten wichtigen Fahrern."

"Ich bin sehr froh und dankbar an das Team heute. Sie haben einen perfekten Job gemacht und mich sicher nach vorne gebracht.

"Das Rennen wurde 50 Kilometer vor Ende der Etappe aufgrund eines Massensturzes mit mehr als einem Duzend Fahrer - auch Daniel Oss vom BMC Racing Team - gestoppt. Die Entscheidung wurde von den Verantwortlichen dadurch begründet, dass der Massensturz bei einer sehr hohen Geschwindigkeit stattfand und man den verletzten Fahrern die Möglichkeit bieten wollte zurück zum Feld zu kommen."

Gemäss BMC Racing Team Sportdirektor Yvon Ledanois wurde das Rennen durch dieser Entscheidung verändert.

"Es war sehr eigenartig", sagte er. "Ich kann mich nicht erinnern, dass jemals während einer Tour de France oder einem Giro d'Italia das Rennen nach einem Sturz gestoppt wurde. Wenn es nicht zu der Neutralisierung und dem Stopp gekommen wäre, wäre das ein ganz anderes Rennen geworden."

Gemäss BMC Racing Team Chief Medical Officer Dr. Max Testa sind die Verletzungen von Oss – oberflächliche Gesichtsschnitte und ein wundes linkes Handgelenk - nicht schwerwiegend, so dass er bei der nächste Etappe an den Start gehen könne.

Die Dienstags-Etappe ist mit 223.5 Kilometern die längest der dreiwöchigen Rundfahrt. Es beinhaltet sieben Teilstrecken auf Kopfsteinplaster und führt erstmals durch Frankreich. Van Avermaet freut sich auf diese Bedingungen.

"Das Kopfsteinplaster liegt mir etwas besser und es ist nicht immer total flach", sagte er. "Es sind einige Steigungen dabei und auf das freue ich mich morgen. Unser Hauptaugenmerk ist auf jeden Fall Tejay, aber ich hoffe um den Etappensieg mitfahren zu können."

BMC Racing Team Audio Line

Listen to pre- and post-race interviews with riders and staff.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt