Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Tour de France, Etappe 10: Van Garderen bleibt Zweiter im Gesamtklassement

14. Juli 2015, La Pierre-Saint-Martin (FRA) — Road Team

Tejay van Garderen (rechts) kämpfte hart um seinen zweiten Platz im Gesamtklassement zu halten. ©Sirotti

Tejay von Garderen vom BMC Racing Team beendete die erste Bergetappe der Tour de France als Zehnter und bleibt im Gesamtklassement auf dem zweiten Rang.

Van Garderen blieb 2:30 hinter dem Führenden Chris Froome (Team Sky), welcher die Etappe im Sololauf gewann. Richie Porte, Teamkollege von Froome, wurde mit 59 Sekunden Rückstand Zweiter und Nairo Quintana (Movistar Team) mit weiteren fünf Sekunden Rückstand Dritter.

"Sky gab alles bei dieser Etappe", sagte van Garderen. "Ich habe alles versucht um bei ihnen zu bleiben. Als es für mich zu viel wurde, habe ich versucht meinen Rhytmus zu behalten und in Front zu kommen. Heute war nicht mein bester Tag. Aber es war nicht alles schlecht. Ich habe meine gute Position im Gesamtklassement behalten."

Im Gesamtklassement führt Froome mit 2:52 vor van Garderen. Quintana ist Dritter mit 3:09 Rückstand. Der spanische Strassenmeister Alejandro Valverde ist Vierter mit 4:01 Rückstand, und einer von fünf Fahrern, die alle innerhalb von fünf Minuten im Gesamtklassement liegen.

Froome, der Tour de France Sieger von 2013, attackierte auf den letzten sieben Kilometern der 167 Kilometer langen Etappe, welche mit einem 15 Kilometer langen Anstieg endete. Van Garderen war Teil einer sich schnell verkleinernden Fluchtgruppe, kurz bevor Froome attackierte.

"Der erste Tag am Berg ist immer etwas besonderes", sagte van Garderen. "Wir sind fast zwei Wochen ohne richtige Berge gefahren. So kann es schon etwas schwieriger werden, auch speziell nach einemr Ruhetag. Ich glaube es wird in den nächsten Tagen wieder besser werden. Ich bin aber immer noch glücklich über unser Position."

Gemäss BMC Racing Team Prösident/General Manager Jim Ochowicz hat das Team eine gute Einstellung zu den Herausforderungen, die in den nächsten Tagen in den Pyrenäen vor uns liegen.

"Im Grossen und Ganzen ist es ein gutes Rennen für uns", sagte Ochowicz. "Wir gingen heute als Zweite ins Rennen und haben den zweiten Platz gehalten. Nun schauen wir auf die morgige Etappe. Aber wir haben ein gutes Team. Sie sind alle bereit. Wir können das schaffen."

BMC Racing Team Audio Line

Statements in der BMC Racing Team Audio Line.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt