Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Sánchez bleibt auch 2016 beim BMC Racing Team

21. Juli 2015, Santa Rosa, Kalifornien (USA) — Road Team

Samuel Sánchez ist ein wertvoller Fahrer im BMC Racing Team. ©Tim De Waele/TDWsport

Der frühere Olympiasieger Samuel Sánchez wird auch im Jahr 2016 für das BMC Racing Team fahren, wie Präsident/General Manager Jim Ochowicz am Dienstag bei einer Medienkonferenz am Ruhetag der Tour de France bekanntgab.

In diesem Jahr verbuchte Sánchez bereits einen zweiten Platz in der Gesamtwertung der zum ersten Mal ausgetragenen Tour de Yorkshire und verhalf Tejay van Garderen zu selbigem beim Critérium du Dauphiné. Im Gesamtklassement der aktuellen Tour de France liegt Sánchez auf dem 14. Rang und stellt sich in den Dienst von van Garderen.

"Ich denke, dass bei dieser Tour de France jeder gesehen hat, welch guten Job Samuel gemacht hat", sagte Ochowicz. "Mehrere Gründe – darunter sein Mentoring, seine Führungsqualitäten im Team und seine Erfahrung im Peleton – haben uns dazu bewegt, seinen Vertrag zu verlängern. Diese drei Faktoren haben uns bestärkt, ihn auch im Jahr 2016 in unseren Reihen zu halten."

Sánchez zeigte sich erfreut über die Entscheidung. Zum ersten Mal für das BMC Racing Team fuhr er im Jahr 2014, davor stand er seit dem Beginn seiner Profikarriere im Jahr 2000 beim Euskaltel-Euskadi Team unter Vertrag. Diese Saison wurde Sánchez erst spät verpflichtet und gab sein Debüt am 1. Februar beim letzten Rennen von Cadel Evens – dem Cadel Evans Great Ocean Road Race.

"Ich bin sehr glücklich und freue mich auf das nächste Jahr und diese Entscheidung", erklärte Sánchez. "Das BMC Racing Team ist das beste Team der Welt, mit guten Teamkollegen, einem guten Management und gutem Staff. Jeder einzelne ist ein guter Mensch und Profi."

Als „King of the Mountains“-Gewinner bei der Tour de France im Jahr 2011 und Drittplatzierter im Jahr 2010 gehe er motiviert in die letzte Woche der Rundfahrt.

"Die letzten vier Etappen sind entscheidend und ich denke, dass Tejay in einer guten Position ist", so Sánchez. "Und die drei Siege – Rohan Dennis im Einzelzeitfahren, das Mannschaftszeitfahren und der Sieg von Greg Van Avermaet – sind fantastisch."

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt