Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Rennbericht: Liège-Bastogne-Liège

26. April 2015, Ans (BEL) — Road Team

Philippe Gilbert bei einem Interview bevor er hier zum elten Mal an den Start ging. (Photo by Georges Lüchinger, BMC Racing Team.)

Samuel Sánchez (29.) und Dylan Teuns (31.) waren am Sonntag bei Liège-Bastogne-Liège die besten Fahrer des BMC Racing Teams.

Philippe Gilbert – noch von den Nachwehen seines schweren Sturz am Mittwoch bei Flèche Wallonne gekennzeichnet – kam als 36. mit einem Rückstand von 1:41 auf den Sieger Alejandro Valverde (Movistar Team) ins Ziel.

„Wir haben unser Bestes versucht“, so Gilbert. „Nach dem Sturz war mein Zustand nicht besonders gut, aber ich habe alles gegeben, um so lange wie möglich dabei zu bleiben. Ich schaffte es über die Anstiege, fiel dann jedoch am Fuss von Côte de Saint-Nicolas zurück. Es ist sehr enttäuschend, weil ich vor dieser Woche in einer sehr guten Form war und der Sturz am Mittwoch alles zerstört hat. Das gehört zum Sport ist aber doch enttäuschend.“

Sánchez erreichte das Ziel der 253 Kilometer langen Strecke 66 Sekunden hinter Valverde, der das Rennen zum dritten Mal gewinnen konnte. Teuns, der bei Liège-Bastogne-Liège zum ersten Mal am Start stand, lag weitere vier Sekunden zurück.

BMC Racing Team Flickr Galerie

Impressionen vom Rennen.

BMC Racing Team Audio Line:

Statements von Liège-Bastogne-Liège.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt