Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Porte ab 2016 beim BMC Racing Team

1. August 2015, Santa Rosa, Kalifornien (USA) — Road Team

Das BMC Racing Team setzt 2016 auf die Kräfte von Richie Porte, der in der aktuellen Saison neun Siege verbuchen konnte. ©Tim De Waele/TDWsport

Richie Porte wird als amtierender nationaler Zeitfahrmeister von Australien 2016 Teil des BMC Racing Teams sein, wie Präsident/General Manager Jim Ochowicz am Samstag bekanntgab.

"Wir begrüssen Richie offiziell beim BMC Racing Team", sagte Ochowicz. "Die Verpflichtung von Richie bringt zusätzliche Muskeln und Erfahrung in unsere Mannschaft für das nächste Jahr. Es eröffnet uns die Chance unsere Strategien und Ziele über die ganze Saison hin besser zu vereinen."

Porte (30) verbuchte in dieser Saison neun Siege, darunter Gesamtsiege bei Paris-Nizza, dem Giro del Trentino und der Volta a Catalunya. Im Ranking der UCI WorldTour Fahrer rangiert er auf dem fünften Platz und verhalf zuletzt Chris Froome (Team Sky) zum Triumph bei der Tour de France.

Gemäss Porte konnte er sich die Gelegenheit Teil des Teams zu werden, das mit dem früheren Strassenweltmeister Cadel Evans – der die Tour de France 2011 gewann – einen weiteren Australier die letzten fünf Saisonen unterstützt hat, nicht entgehen lassen.

"Bereits vor Jahren wäre ich beinnahe zum BMC Racing Team gestossen", sagte Porte. "Dieses Mal war die Entscheidung keine leichte, jedoch auf jeden Fall die richtige. Natürlich ist Cadel nicht mehr aktiv dabei. Aber als er gefahren ist, fühlte es sich an, als wäre das ein australisches Team. Auf den Rennen waren so viele Australier mit BMC Kappen. Mit Rohan Dennis und Campbell Flakemore – er kommt wie ich aus Tasmania – hat das Team immer noch einen gewissen australischen Touch."

Gemäss Porte seien seine Ziele für die nächste Saison klar gesteckt: er will seine Erfolge weiterführen.

"Ich möchte Rennen wie Paris-Nizza und die Catalunya Rundfahrt erneut gewinnen und ich denke, ob ich nicht nächstes Jahr die Tour de France mit Tejay van Garderen bestreiten sollte? Wir kommen gut aus", so Porte. "Ich freue mich zu einem Team zu kommen, bei dem ich selbst viele Möglichkeiten bekomme Rennen zu gewinnen."

Gemäss den Richtlinien des BMC Racing Teams werden keine weiteren Vertragsdetails veröffentlicht.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt