Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Oss gewinnt Bergwertung der Amgen Tour

17. Mai 2015, Pasadena, Kalifornien (USA) — Road Team

Daniel Oss sicherte sich sein erstes „King Of The Mountains“-Trikot seiner Karriere. ©Tim De Waele/TDWsport

BMC Racing Team Fahrer Daniel Oss sicherte sich bei der zehnten Auflage der Amgen Tour of California – die am Sonntag in Pasadena zu Ende ging – den ersten „King Of The Mountains“-Titel seiner Karriere.

Oss fuhr im gepunkteten Trikot des Bergführenden vor dem Publikum im Heimatstaat des BMC Racing Teams. Die Auszeichnung sicherte er sich, nachdem er in den Etappen zwei und drei Teil der Fluchtgruppe war – die Zweite brachte ihm auch das „Cancer Most Courageous“-Trikot. Dann nutzte er die Führung der vorletzten Etappe des achttägigen Rennes und sammelte am Samstag Punkte auf den ersten zwei kategorisierten Anstiegen.

„Für mich war das ein wenig seltsam. Ich war immer in den Fluchtgruppen und habe dort die Punkte gesammelt“, so Oss. „Ich bin kein Kletterer und wiege 80 Kilo. Aber ich wollte dieses Trikot, nachdem ich in der ersten Fluchtgruppe Punkte bekam.“

Oss sei sich am Start des Rennens seiner Form nicht sicher gewesen, weil sein letztes Rennen einen Monat zurücklag.

„Ich wusste nicht genau, was ich erreichen kann“, sagte er. „Das war mein erstes Rennen nach den Klassikern. Ich fühlte mich frisch und gut und deshalb ging ich zuversichtlich in den zweiten Teil der Saison.“

Im Gesamtklassement war Ben Hermans auf dem zwölften Platz der beste Fahrer des BMC Racing Teams. Er lag 2:21 hinter Peter Sagan (Tinkoff-Saxo), der einen Zeitbonus bei seinem dritten Platz auf der letzten Etappe nutzte, um Julian Alaphilippe (Etixx-Quick Step) hinter sich zu lassen und das Rennen mit drei Sekunden Vorsprung zu gewinnen. Alaphilippe’s Teamkollege Mark Cavendish fuhr zu seinem vierten Etappensieg in dieser Woche, indem er Wouter Wippert (Drapac Pro Cycling) und Sagan im Sprint am Ende der 105,2 Kilometer langen Strecke hinter sich liess.

Oss ist der zweite Fahrer aus dem BMC Racing Team, der bei der Amgen Tour of California die Auszeichnung zum besten Bergfahrer bekam. Der erste war Scott Nydam im Jahr 2008.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt