Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Oss Zehnter bei E3-Harelbeke

27. März 2015 — Road Team

BMC Racing Team Fahrer Daniel Oss (im Bild) wurde am Freitag bei E3-Harelbeke Zehnter während sein Teamkollege Greg Van Avermaet auf den letzten 20 Kilometern stürzte. (©Tim De Waele/TDWsport)

Oss, Marcus Burghardt und Jempy Drucker arbeiteten hart an der Verfolgung einer dreiköpfigen Fluchtgruppe, die sich auf den letzten 35 Kilometern des 218 km langen Rennens vom Feld löste. Van Avermaet verdrehte seinen Lenker auf einer engen und verwinkelten Abfahrt als er einem anderen Fahrer ausweichen wollte.

„Meine Hüfte schmerzt ein wenig“, erklärte Van Avermaet. „Es war ein ziemlich schwerer Sturz aber danach habe ich versucht locker ins Ziel zu fahren. Wenn du direkt danach ins Auto steigst, ist es wahrscheinlich am nächsten Tag schlimmer. Ich fühle mich okay mit leichten Schmerzen. Morgen werden wir weitersehen. Aber ich denke, dass ich für die nächsten Rennen hierbleiben kann.“

Geraint Thomas (Team Sky) attackierte aus der vorderen Gruppe und fuhr vor Zdenek Stybar (Etixx-Quick Step) zum Sieg. Oss sprintete zu seinem vierten Top-10 Resultat der Saison, erreichte das Ziel mit der Verfolgergruppe und 38 Sekunden Rückstand.

BMC Racing Team Flickr Galerie

Impressionen vom Rennen.

BMC Racing Team Audio Line

Statements von Greg Van Avermaet.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt