Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Oss bei Gent-Wevelgem Achter

29. März 2015 — Road Team

BMC Racing Team Fahrer Daniel Oss war am Sonntag bei Gent-Wevelgem auf den letzten 35 Kilometern auf sich allein gestellt und beendete eine windige und regnerische Ausgabe des belgischen Klassikers auf dem achten Platz. (©Tim De Waele/TDWsport)

Oss überquerte die Ziellinie mit einem Rückstand von 4:15 auf den Sieger Luca Paolini (Katusha Team), der sich auf den letzten sechs Kilometern des 239,1 km langen Rennens an der Spitze absetzen konnte. Oss war zunächst Teil einer sechsköpfigen Gruppe, die Jurgen Roelandts (Lotto Soudal) nachjagte, verlor jedoch beim Zweiten der beiden Anstiege auf den Kemmelberg den Anschluss.

Teamkollege Michael Schär stürzte ernsthaft und wurde für erste Untersuchungen in ein nahegelegenes Spital gebracht. Es sei nichts gebrochen, der frühere Schweizer Strassenmeister habe sich gemäss BMC Racing Team Sporting Manager Allan Peiper jedoch an der Schulter verletzt.

Nur 39 Fahrer beendeten das Rennen, darunter mit Jempy Drucker (16.), Manuel Quinziato (31.) und Greg Van Avermaet (36.) drei weitere aus dem BMC Racing Team.

BMC Racing Team Flickr Galerie

Impressionen vom Rennen.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt