Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Lodewyck nicht beim Giro d’Italia

7. Mai 2015, Santa Rosa, Kalifornien (USA) — Road Team

Seit sich Klaas Lodewyck von seinem Schlüsselbeinbruch erholt hatte, bestritt er regelmässig Rennen. ©Tim De Waele/TDWsport

Klaas Lodewyck wird auf Grund eines Herzproblems nicht wie geplant am Samstag beim Giro d’Italia an den Start gehen können. Das teilte BMC Racing Team Chief Medical Officer Dr. Max Testa am Donnerstag mit.

„Das kam für mich sehr überraschend“, sagte Lodewyck. „Ich bin sehr, sehr enttäuscht. In England (bei der Tour de Yorkshire) ist alles so gut gelaufen. Jeden Tag bin ich stärker geworden, was mich für den Giro zuversichtlich gestimmt hat.“

Lodewyck wurde im letzten September am Herz operiert und nahm zu Beginn der Saison den Rennbetrieb wieder auf. Ein gebrochenes Schlüsselbein, das er sich bei der Dubai Tour im Februar zuzog, zwang ihn jedoch zu einer weiteren Pause. Gemäss Dr. Testa wurde Lodewyck am Mittwoch in Belgien einer Routineuntersuchung nach seiner Operation unterzogen.

„Basierend auf den Erkentnissen wurde ihm vom behandelnden Kardiologen eine weitere Pause von drei Wochen empfohlen“, so Dr. Testa. „Klaas wird nach dieser Phase, in der er leicht trainieren kann, erneut getestet. Im Anschluss wird darüber entschieden wann eine Rückkehr in den regulären Rennbetrieb erfolgen kann. Die medizinische Abteilung des BMC Racing Teams unterstützt die Entscheidung.“

Im Aufgebot für den Giro d’Italia wird Lodewyck durch Amaël Moinard, der am Sonntag die Tour de Romandie beendete, ersetzt. Die Mitteilung über seinen Einsatz in Italien erreichte ihn, als er sich gerade mit seiner Familie in Frankreich befand.

„Die ersten paar Tagen werden für mich sicherlich schwer werden“, sagte Moinard. „Ich werden jedoch versuchen auf einigen Etappen gute Möglichkeiten zu schaffen, und hoffe, bei einer der Etappen eine gute Platzierung erreichen zu können.“

Moinard wird zum insgesamt dritten Mal am Giro d’Italia teilnehmen. Der Etappensieger bei der Tour du Haut Var im letzten Jahr und Gewinner des Bergtrikots bei Paris-Nice im Jahr 2010 nahm 2006 und 2007 am Giro teil.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt