Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Hermans gewinnt in Norwegen und übernimmt die Gesamtführung

15. August 2015, Målselv (NOR) — Road Team

Ben Hermans führt am vorletzten Tag beim Arctic Race of Norway. ©ASO

Ben Hermans vom BMC Racing Team gewinnt die Samstagsetappe des Arctic Race of Norway in beeindruckender Weise und übernimmt die Gesamtführung vor dem letzten Tag.

Hermans konnte Rein Taaramäe (Astana Pro Team) einholen und attackierte dann selbst 150 Meter vor dem Ziel der 183 Kilometer langen Etappe. Er gewann mit drei Sekunden Vorsprung und verzeichnete seinen dritten Sieg in diesem Jahr.

„Ich war immer 150 Meter hinten“, sagte Hermans. „Ich wusste, dass es auf den letzten einenhalb Kilometern Gegenwind geben würde und hätte mich an die Spitze setzen können, aber ich hätte mich dabei kaputt gemacht. Darum blieb ich am Hinterrad meines Teamkollegen. Auf dem letzten Kilometer gab es dann Rückenwind und so attackierte ich vollgas. 250 Meter vor dem Ziel musste ich sprinten, um die Etappe gewinnen zu können.“

Taaramäe liegt an zweiter Stelle im Gesamtklassement mit sieben Sekunden hinter Hermans. Die BMC Racing Team Fahrer Silvan Dillier und Dylan Teuns beendeten die Etappe als Vierter bzw. Fünfter und kletterten dadurch auf den vierten bzw. sechsten Gesamtrang. Dillier übernahm die Führung in der Wertung des besten jungen Fahrers.

Gemäss Hermans, dem Solosieger der Brabantse Pijl und der letzten Etappe der Tour de Yorkshire, war es grossartig die Bergankunft zu gewinnen und die Gesamtführung zu übernehmen.

„Sicher kann ich das Rennen gewinnen, ich brauch nur morgen auch die gleichen Beine“, sagte Hermans. „Ich habe ein starkes Team und so können wir das Rennen kontrollieren. Ich denke wir können das Rennen gewinnen.“

„Ich sagte den Jungs heute morgen, dass sie ruhig fahren sollen und auf die letzten 40 Kilometer warten“, sagte Ledanois. „Sie glaubten an diese Taktik und glücklicherweise ging sie auf. Alle Fahrer haben einen sehr guten Job gemacht. Campbell Flakemore ist sehr gut fahren auf den letzten 50 Kilometern. Floris Gerts und Tom Bohli, die Jüngeren in unserem Team, haben Hermans, Dillier und Teuns beim letzten Anstieg sehr geholfen. Ich bin sehr glücklich. Es war nicht nur eine schöner Tag für Ben, es war ein schöner Tag für das ganze Team.“

Gemäss Ledanois wird die letzte Etappe am Sonntag mit drei kategorisierten Anstiegen auf 165 Kilometern noch herausfordernder.

„Es war eine sehr harte Etappe, aber wir sind mit drei Fahrern in den Top 6 im Gesamtklassement gut platziert“, sagte Ledanois. „Ich glaube an diese Fahrer. Wir haben ein starkes Team und ich hoffe wir können einen weiteren Sieg einfahren.“

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt