Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Giro d'Italia, Etappe 4: Moinard Siebter

12. Mai 2015, La Spezia (ITA) — Road Team

Amaël Moinard (Mitte, in Rot) wurde Siebter nachdem am Ende eine Solo-Flucht zum Sieg führte. ©Tim De Waele/TDWsport

BMC Racing Team Fahrer Amaël Moinard fuhr am Dienstag beim Giro d’Italia gemeinsam mit seinem Teamkollegen Darwin Atapuma in der Fluchtgruppe und verbuchte mit dem siebten Platz sein bestes Saisonresultat.

Moinard kletterte auf den achten Gesamtrang mit einem Rückstand von 31 Sekunden auf den neuen Gesamtführenden Simon Clarke (ORICA-GreenEDGE). Atapuma wurde Zwölfter und liegt aufgrund des Zeitverlusts nach einem Sturz am Sonntag mit einem Rückstand von 1:44 im Gesamtklassement auf dem 22. Rang. Moinard wurde Anfang April bei der Volta Limburg Classic ebenfalls Siebter.

Davide Formolo (Garmin-Cannondale) setzte sich innerhalb der Fluchtgruppe um Moinard und Atapuma ab, und gewann die Etappe mit 22 Sekunden Vorsprung.

Damiano Caruso, der BMC Racing Team Fahrer um das Gesamtklassement, beendete die Etappe in der Verfolgergruppe 64 Sekunden nach Formolo und liegt nun mit einem Rückstand von 1:17 auf dem 16. Gesamtrang.

BMC Racing Team Flickr Galerie

Impressionen vom Rennen.

BMC Racing Team Audio Line

Statements vom Giro d'Italia.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt