Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Giro d'Italia, Etappe 13: Caruso verbessert

22. Mai 2015, Jesolo (ITA) — Road Team

Damian Caruso geht mit einem Rückstand von 2:12 im Gesamtklassement in das Einzelzeitfahren am Samstag. Sean Weide, BMC Racing Team

Damiano Caruso kletterte am Freitag an einem weiterem regnerischen Tag beim Giro d’Italia im Gesamtklassement einen Platz nach vorne. Ein später Sturz erwischte viele der Favoriten – darunter auch BMC Racing Team Fahrer Darwin Atapuma.

Ein Tag nachdem BMC Racing Team Fahrer Stefan Küng nach seinem Sturz den Giro vorzeitig beenden musste, gingen Atapuma und rund ein Duzend andere Fahrer vor den letzten drei Kilometern der 147 km lange Etappe zu Boden. Atapuma wurde nicht ernsthaft verletzt, erreichte jedoch das Ziel 3:25 hinter dem Etappensieger Sacha Modolo (Lampre-Merida). Aufgrund des Zeitverlusts fiel Atapuma im Gesamtklassement fünf Plätze – auf den 18. Platz mit 6:28 Rückstand auf den Gesamtführenden – zurück.

Der Führende Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) war ebenfalls in den Sturz verwickelt, verlor 36 Sekunden und verlor damit das Maglia Rosa wieder an Fabio Aru (Astana Pro Team).

Auf der flachsten Etappe der dreiwöchigen Rundfahrt fuhr Rick Zabel vom BMC Racing Team zunächst als Teil einer dreiköpfigen Fluchtgruppe, die 17 Kilometer vor dem Ziel eingeholt wurde.

Am Samstag steht ein Einzelzeitfahren über 59,4 Kilometer auf dem Programm.

BMC Racing Team Flickr Galerie

Impressionen vom Rennen.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt