Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Dillier gewann Schweizer Meisterschaft im Zeitfahren

24. Juni 2015, Lausanne (SUI) — Road Team

Silvan Dillier (Mitte) gewann seine erste Schweizer Meisterschaft im Zeitfahren als Profi. Photo by Selina Kuepfer/Swiss Cycling

Silvan Dillier vom BMC Racing Team fuhr am Donnerstag bei der Schweizer Meisterschaft im Zeitfahren zur Goldmedaille und seinem ersten Sieg der Saison.

Dillier steuerte seine BMC timemachine TM01 auf der 39.4 Kilometer langen Strecke, welche zwei Runden auf dem hügeligen Kurs umfasste, zur Siegeszeit von 50:03.76. Er war um 1:16 schneller als der Zweite Reto Hollenstein (IAM Cycling), welcher zwei Sekunden vor dem Drittplatzierten Steve Morabito (FDJ) ins Ziel kam.

"Dies war ein schöner Sieg für mich", sagte Dillier. "Es ist immer schön den Titel zu haben und es tut gut, da ich in der bisherigen Saison noch nicht viel Glück gehabt habe. Jetzt kommt alles zusammen."

"Die Jungs von der Zeitnehmung haben mir nie meine Zeit durchgegeben, und ich dachte, das sie mir das nicht sagen wollten um meine Moral nicht zu kippen", sagte er. "Aber ich war in Führung. Sie sagten es mir nicht, weil sie nicht wollten, dass ich zu aufgeregt werde."

Dillier war Mitglied des Teams des Weltmeisterschafts-Mannschaftszeitfahren und beendete seine erste Grand Tour, den Giro d'Italia letzten Monat auf Platz 52. Früher in der Saison half er Rohan Dennis die Santos Tour Down Under zu gewinnen. Als U23 Fahrer ist er dreimal Schweizer Zeitfahrmeister (2010-12) geworden.

Dillier sagte, er freue sich auf die 192 Kilometer lange Straßenrennen-Meisterschaft am Sonntag, welche direkt durch seinen Heimatort geht.

"Unser Team hat nicht die meisten Fahrer, das ist ein Unterschied zu den vergangenen Jahren", sagte er. "Aber entscheidend ist, wie intelligent man fährt. Ich freue mich sehr auf das Rennen."

Notiz:
Beim nationalen Mannschaftswettbewerb am Mittwoch erreichte Manuel Senni vom BMC Racing Team mit dem fünften Platz sein bestes Saisonergebnis bei den italienischen Zeitfahrmeisterschaften. Senni beendete das Rennen 1:45 hinter dem Sieger Adriano Malori (Movistar Team).... In der Schweizer U23 Zeitfahrmeisterschaft am Mittwoch beendeten die BMC Development Team Fahrer, Thèry Schir und Tom Bohli Erster und Zweiter. Bohli ist einer von zwei Fahrern, welcher am 01. August dem BMC Racing Team beitreten wird.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt