Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Dennis gewinnt Tour-Auftakt mit Rekordgeschwindigkeit

4. Juli 2015, Utrecht (NED) — Road Team

Rohan Dennis zog sich der erste gelbe Trikot des Rennens über. ©Tim De Waele/TDWsport

Rohan Dennis vom BMC Racing Team fuhr am Samstag mit seiner BMC teammachine TM01 zum Eröffnungssieg im Einzelzeitfahren der Tour de France und setzte mit der schnellsten Druckschnittsgeschwindigkeit in der Renngeschichte einen neuen Rekord.

Dennis fuhr auf dem 13.8 Kilometer langen Kurs durch die Strassen von Utrecht, in den Niederlanden, im Schnitt 55.45 km/h. Er gewann mit fünf Sekunden Vorsprung und erhielt so das erste gelbe Trikot der dreiwöchigen Rundfahrt. Seine Durchschnittsgeschwindigkeit übertraf die vorherige Rekordmarke der Tour de France, welche Chris Boardman vor 21 Jahren aufgestellt hatte.

Als 38. von 198 Fahrern, musste Dennis mehr als zweieinhalb Stunden um seinen Sieg bangen.

"Es war ein Nervenkrieg auf den Bildschirm zu schauen", sagte Dennis. "Zeitweise hatte ich nicht das Gefühl so schnell zu sein. Als ich zurück zum Bus ging, wurde ich von einem Freund aus meiner Heimat informiert, dass es die schnellste Zeit gefahren bin. Das war eine nette kleine Draufgabe."

Einer nach dem anderen versuchte die Bestzeit des früheren Stundenrekordhalters von 14:56 zu untertreffen.

Dutchman Tom Dumoulin (Team Giant-Alpecin), einer der Heim-Favoriten fuhr mit acht Sekunden Rückstand auf den vierten Platz. Der mehrfache ehemalige Weltmeister im Zeitfahren Tony Martin (Etixx-Quick Step) wurde mit fünf Sekunden Rückstand Zweiter. Fabian Cancellara, ebenfalls mehrfacher Weltmeister im Zeitfahren startet als 183. Fahrer und wurde mit sechs Sekunden Rückstand Dritter.

"Unsere heutige Strategie war es, früh loszufahren - dann gibt es keinen Stress, kein langes Herumsitzen - du kannst einen Massstab setzen und die anderen müssen dich jagen", sagte Dennis. "Dies ging perfekt auf. Tour de France .... gelbes Trikot ... das ist ein Traum. Ich habe mir immer gewünscht einmal in dieser Position zu sein und nun bin ich es."

Gemäss BMC Racing Team Präsident/General Manager Jim Ochowicz ist die Leistung, welche das in den USA registrierte Team am Unabhängigkeitstag der Vereinigten Staaten erbracht hat einfach unglaublich.

"Wir sind sehr erfreut und stolz auf die heutige Leistung von Rohan", sagte Ochowicz. "Es ist ein Traum, da wir das so lange geplant haben und so viele Stunden in die Vorbereitung investiert haben. Ich war überzeugt, dass seine Leistung heute nur schwer zu schlagen sein würde. Und es ist nicht passiert."

Tejay van Garderen, ein Teamkollege von Dennis beendete die Etappe als 20. mit 42 Sekunden Rückstand bei seiner fünften Tour de France Teilnahme.

Bemerkungen:
Dennis ist der erste BMC Racing Team Fahrer, welcher im gelbe Trikot fährt, seit Cadel Evans die Tour im Jahr 2011 gewann... Er ist der siebte Australier, der die Tour de France anführt, auf einer Liste die auch Evans beinhaltet... Der Sieg am Samstag, war sein dritter in dieser Saison, nach einem Etappensieg und dem Gesamtsieg der Santos Tour Down Under im Januar. Er war auch Teil des BMC Racing Teams, welches letzten Monat das Mannschaftszeitfahren beim Critérium du Dauphiné gewann... Ochowicz war auch General Manager vom American 7-Eleven Team, welches 1986 die Eröffnungsetappe der Tour de France gewann (ein Strassenrennen, welches damals Alex Stieda gewann).

BMC Racing Team Flickr Galerie

Impressionen vom Rennen.

BMC Racing Team Audio Line

Statements in der BMC Racing Team Audio Line.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt