Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Dennis Sechster beim Zeitfahren

23. September 2015, Richmond, Virginia (USA) — Road Team

Rohan Dennis beendete ds Zeitfahren in den Top 10. ©Tim De Waele/TDWsport

Rohan Dennis beendete am Mittwoch das Einzelzeitfahren bei der UCI Weltmeisterschaft als bester der vier BMC Racing Team Fahrer auf dem sechsten Platz.

Dennis, der für Australien fuhr lag 1:07.96 hinter der Siegerzeit von Vasil Kiryienka (Weissrussland) auf dem 53,5 Kilometer langen Kurs. Adriano Malori (Italien) gewann die Silbermedaille mit 9.08 Sekunden Rückstand auf Kiryienka. Jerome Coppel (Frankreich) wurde Dritter mit 26.62 Sekunden.

Dennis lag beim zweiten Zeitcheck nach 26,5 Kilometern innerhalb von drei Sekunden auf Malori und Coppe. Aufgrund eines technischen Problems musste BMC beim dritten Checkpunkt bei 42,6 Kilometern eine Änderung durchführen, welche ihn vom Medaillenkurs abbrachte.

Die drei anderen BMC Racing Team Fahrer, die das Rennen gegen die Zeit bestritten waren: Taylor Phinney (12. mit 1:36.99), Stefan Küng (19. mit 2:17.63) und Silvan Dillier (30. mit 2:56.78).

Am Sonntag gewann das Quartett zusammen mit Daniel Oss und Manuel Quinziato das Mannschaftszeitfahren im zweiten Jahr hintereinander für das BMC Racing Team.

BMC Racing Team Flickr Galerie

Impressionen vom Rennen.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt