Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Dennis stärkt Gesamtführung mit weiterem Sieg

21. August 2015, Breckenridge, Colorado (USA) — Road Team

Rohan Dennis wird auch bei der Etappe am Samstag im Gelben Trikot des Gesamtführenden zu sehen sein. ©Tim De Waele/TDWsport

Rohan Dennis vom BMC Racing Team baute am Freitag seine Führung bei der USA Pro Challenge mit einer überragenden Leistung im Einzelzeitfahren weiter aus.

Als erfolgreichster Fahrer des BMC Racing Teams in diesem Jahr fuhr Dennis auf seiner BMC timemachine TM01 zum Sieg mit einem Vorsprung von 27 Sekunden auf Rob Britton (Team SmartStop). Teamkollege Brent Bookwalter wurde mit 31 Sekunden Rückstand Dritter und bleibt im Gesamtklassement auf dem zweiten Platz – 44 Sekunden vor dem drittplatzierten Britton.

„Ich habe zwar gewonnen, mich da draussen aber alles andere als gut gefühlt“, sagte Dennis. „Das war noch schwerer als gestern, aber ein weiters Mal war es ein gewaltiges Gefühl vor so einem Publikum zu fahren.“

Seit seinem 38. Platz bei der Eröffnungsetappe, die sein Teamkollege Taylor Phinney gewann, siegte Dennis bei den letzten zwei Etappen und wurde am Dienstag und Mittwoch jeweils Zweiter. Er führt im Gesamtklassement, der Sprint- und Bergwertung. Der Sieg am Freitag war sein fünfter Einzelerfolg in diesem Jahr und für der BMC Racing Team der 29. Sieg in diesem Jahr. Die Mannschaftswertung wird weiterhin vom BMC Racing Team angeführt.

Gemäss Bookwalter lagen seine Anstrengungen auf der 13,5 Kilometer langen Strecken auf dem Anstieg der Moonstone Road, wo auch Dennis am Donnerstag vor beeindruckender Kulisse zum Sieg attackiert hatte.

„Ich wusste, dass ich beim Anstieg nicht im roten Bereich fahren sollte“, sagte Bookwalter. „Ich habe attackiert und bin dabei ein paar Mal über meine Limits gegangen. Im Flachen musste ich ein bisschen zurückschalten und dann die steilen Teile wieder härter fahren. Bei der Abfahrt habe ich versucht, Tempo zu machen.“

Phinney wurde bei seinem ersten Zeitfahren nach dem Sieg der amerikanischen Zeitfahrmeisterschaften im Jahr 2014 mit 39 Sekunden Rückstand Sechster. Ein schwerer Sturz kurz nach seinem Triumph zwang Phinney damals zu einer 62-wöchigen Pause.

Zwei Etappen verbleiben bei der USA Pro Challenge. Am Samstag führt die 164,5 km lange Etappe von Loveland nach Fort Collins, bevor das Rennen am Sonntag mit einer 109,7 km langen Etappe von Golden nach Denver zu Ende gehen wird.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt