Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Dennis weiterhin Führender beim Critérium du Dauphiné

10. Juni 2015, Sisteron (FRA) — Road Team

Michael Schär und Joey Rosskopf führten das Feld bei der Aufholjagd an. ©Tim De Waele/TDWsport

Rohan Dennis vom BMC Racing Team bleibt nach der heutigen Etappe beim Critérium du Dauphiné Führender im Gesamtklassement. In der längsten Etappe kam es nach Starkregen am Nachmittag zu einigen kritischen Situationen beim finalen Massensprint.

Dennis beendete die Etappe als 30. im Hauptfeld, während Nacer Bouhanni (Cofidis Solutions Crédits) seine zweite Etappe vor Jonas Van Genechten (IAM Cycling) gewann. Tejay van Garderen vom BMC Racing Team bleibt im Gesamtklassement Zweiter  und ist vor den letzten vier Renntagen zeitgleich mit seinem Teamkollegen.

"Das meiste an diesem Tag war Standard, aber auf den letzten 25 oder 30 Kilometern wurde es etwas hektisch und gelegentlich auch beängstigend," sagte Dennis. "Beim letzten Anstieg gab es ein Gerangel um die vorderen Plätze. Auf den letzten zwei Kilometern haben viele Fahrer vor mir gegenseitig die Reifen berührt. Stürze konnten auf den letzten 500 Metern nur knapp vermieden werden. Dadurch entstanden einige stressige Momente. Aber wir haben dies alle unbeschadet überstanden.

"Dennis genoss seinen ersten Tag im Trikot des Frührenden, nachdem das BMC Racing Team am Vortag das Mannschaftszeitfahren gewinnen konnte. BMC Racing Team Sportdirketor Yvon Ledanois sagte, die 228 Kilometer lange Etappe sei perfekt gelaufen. Die Zwei-Mann-Fluchtgruppe mit Martijn Keizer (LottoNL-Jumbo) und Tosh Van der Sande (Lotto-Soudal) zog früh davon. Das BMC Racing Team lies das Duo bis auf acht Minuten davonziehen, ehe sie auf den letzten 15 Kilometern zurückgebracht wurden.

"Wir sind mit der heutigen Situation zufrieden. Es war perfekt für uns," sagte Ledaoins. "Mit dem Gesamtklassement verändert sich das Rennen jetzt für uns. Aber wir glauben an unser Team und wissen, dass Tejay and Rohan für morgen bereit sein werden."

Die 161 Kilometer lange Etappe am Donnerstag beinhaltet fünf kategorisierte Anstiege und eine Bergankunft.

BMC Racing Team Flickr Gallery:

View photos from every stage of the race.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt