Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Tour of Utah, Etappe 3: Bookwalter Zweiter; Rosskopf Aggressivster Fahrer

5. August 2015, Bountiful, Utah (USA) — Road Team

Joey Rosskopf versuchte auf seiner BMC teammachine SLR01 die Verfolger hinter sich zu lassen. ©Casey B. Gibson

Brent Bookwalter wurde am Mittwoch bei der Larry H. Miller Tour of Utah Zweiter, Teamkollege Joey Rosskopf bekam die Auszeichnung zum „aggressivsten Fahrer“ für seine kämpferische Leistung in der Fluchtgruppe – jetzt führt das BMC Racing Team die Mannschaftswertung an.

Bookwalter und ein reduziertes Peloton mit einigen weiteren BMC Racing Team Fahrern brachten Dion Smith (Hincapie Racing Team), der auf dem letzten Kilometer attackierte, zurück. Logan Owen (Axeon Cycling Team) überholte Bookwalter unmittelbar vor der Ziellinie, während Edwin Avila (Colombia) dahinter Dritter wurde.

„Ich kann den Einsatz meiner Teamkollegen gar nicht genug erwähnen, vor allem nicht auf dem letzten Kilometer“, sagte Bookwalter. „Ich bin kein Sprinter und habe deshalb nicht die nötige Erfahrung in solchen Situationen. Aber ich denke, der Abzug von Joey und Michi (Schär) war Weltklasse. Ich fühle mich schlecht, nicht dasselbe für sie machen zu können. Aber es war ein weiterer Tag, an dem ich Erfahrung sammeln konnte. Heute war es wirklich sehr knapp.“

Bookwalter, der am Dienstag beim Massensprint Dritter wurde, kletterte mit seinem besten Saisonresultat im Gesamtklassement vom sechsten auf den fünften Rang. Er zählt zu jenen vier Fahrern, die vier Sekunden hinter dem Gesamtführenden Kiel Reijnen (UnitedHealthcare Professional Cycling Team) liegen.

„Ich habe auf der letzten Kurve zum Aufstieg und danach ein paar Attacken versucht“, so Bookwalter. „Wir hatten ein wenig Gegenwind. Danach habe ich mich auf den Sprint vorbereitet. Die Gruppe war überraschend gross und für mich war entscheidend die Jungs (Rosskopf und Schär) bei mir zu haben.“

Rosskopf schlüpfte ins „Vivint Most Aggressive Rider“-Trikot, nachdem er bis zum anspruchsvollen Rundkurs an der Spitze der sechsköpfigen Fluchtgruppe, die sich nach 20 Kilometern der 176,1 km langen Etappe löste, fuhr. Rund 10 Kilometer vor dem Ziel kam Rosskopf ins Taumeln.

„Das war wirklich demoralisierend“, beschrieb Rosskopf seine Lage. „Das UnitedHealthcare Team hielt den ganzen Tag einen Abstand von drei Minuten. Wenn du ein Team so fahren siehst, weisst du, dass deine Chance vorne zu bleiben sehr klein ist. Ich habe alles versucht.“

Gemäss BMC Racing Team Sportdirektor Jackson Stewart wurde der Einsatz der anderen Teams Rosskopf zu jagen mit Verlauf des Rennens immer grösser. Die 204,4 Kilometer lange Etappe am Donnerstag beinhaltet drei kategorisierte Anstiege sowie eine Bergankunft.

„Schön war, dass wir mit unseren Bikes den ganzen Tag im Mittelpunkt standen und Druck auf die anderen Teams ausüben konnten“, sagte Stewart. „Die Tiefe unseres Aufgebots bringt uns einen Vorteil. Wir haben den längeren Atem und können jeden Tag stärker auftreten.“

BMC Racing Team Flickr Galerie

Impressionen vom Rennen.

BMC Racing Team Audio Line

Listen to post-race interviews on our Audio Line.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt