Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Teamwertung der Dubai Tour gewonnen

7. Februar 2015 — Road Team

Das BMC Racing Team sicherte sich im zweiten Jahr in Folge am Samstag den Sieg der Teamwertung bei der Dubai Tour. Der frühere Weltmeister Philippe Gilbert beendete das Rennen auf dem achten Gesamtrang. (©Tim De Waele/TDWsport.)

Neben Gilbert gehörten Brent Bookwalter, Marcus Burghardt, Stefan Küng, Klaas Lodewyck, Daniel Oss, Manuel Quinziato und Rick Zabel zur siegreichen Equipe. Lodewyck musste das Rennen jedoch aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs während der Etappe am Freitag frühzeitig beenden.

BMC Racing Team Sportdirektor Max Sciandri sagte, dass der erneute Sieg in der Teamwertung ein guter Auftakt zu den drei Rennen im Mittleren Osten gewesen sei. Die Fortsetzung folgt am Sonntag mit der Start der Tour of Qatar und später bei der Tour of Oman.

"Wir haben gestern mit Philippe und einem guten Team um ihn hart gearbeitet", so Sciandri. "Das Ende war gestern etwas kurz und so ist unser Plan nicht ganz aufgegangen. Heute waren wir mit Daniel Oss stark. Ich denke, dass die Jungs in guter Form aus dem Rennen kommen." 

Am Samstag war Oss Teil einer fünfköpfigen Fluchtgruppe, die sich bis sechs Kilometer vor dem Ende der 123 km langen Etappe vor dem Hauptfeld halten konnte. Als Teil des siegreichen Teams beim WM-Titel im Mannschaftszeitfahren habe Oss den Vorsprung von drei Sekunden des BMC Racing Teams in der Mannschaftswertung verteidigen wollen.

"Als der Fahrer von UnitedHealthcare attackierte, bin ich gefolgt", erklärte Oss. "Wir konnten die Sprintwertungen kontrollieren und das war gut. Auf den letzten 20 Kilometern habe ich versucht zu attackieren, was jedoch wegen dem Wind nicht einfach war. Für mich war es schliesslich eine gute Konditionsprobe." 

Mark Cavendish (Etixx-Quick Step) gewann die letzte Etappe und die Gesamtwertung ein Jahr nach dem Sieg von Taylor Phinney, der dem BMC Racing Team damals bei der Erstaustragung des Rennens auch zum Erfolg in der Teamwertung verhalf.

BMC Racing Team Flickr Galerie

Impressionen von allen Etappen der Dubai Tour in der Flickr Galerie:

BMC Racing Team Audio Line

Statements von Sportdirektor Max Sciandri.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt