Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Belgium Tour, Etappe 2: Van Avermaet mit spätem Zug

29. Mai 2015, Herzele (BEL) — Road Team

Greg Van Avermaet berichtete den Medien über seine Versuche auszureissen. Isaura Van Lancker, BMC Racing Team.

BMC Racing Team Fahrer Greg Van Avermaet ging am Freitag bei der Baloise Belgium Tour auf den letzten Kilometer in die Offensive. Seine Initiativen blieben jedoch gegen das jagende Feld ohne Erfolg.

Fünf Kilometer vor dem Ziel der 201,1 Kilometer langen Etappe war Van Avermaet in einer vierköpfigen Gruppe unterwegs. Das Quartett wurde jedoch von der Verfolgung des Teams Etixx-Quick Step zurück gebracht. Anschliessend setzten sich Van Avermaet und Tiesj Benoot (Lotto-Soudal) erneut an die Spitze. Das Vorhaben des Duos blieb jedoch von kurzer Dauer, da auf den letzten 1,5 Kilometer wieder alle zusammen rückten.

Der französische Strassenmeister Arnaud Démare (FDJ) gewann die Etappe vor Tom Boonen (Etixx-Quick Step), dem Sieger der ersten Etappe. Als Sechster blieb Van Avermaet blieb in den Top 10 und Matthias Brändle (IAM Cycling) verteidigte die Gesamtführung.

Rohan Dennis vom BMC Racing Team, der auf dem zweiten Platz in der Gesamtwertung lag, verlor auf den letzten 20 Kilometer den Kontakt zum Feld und rutschte aus den Top 10. Jempy Drucker, der dritte BMC Racing Team Fahrer in den Top 10, hatte ein spätes technischen Problem am Reifen und fiel ebenfalls aus dem Bereich der besten zehn. Campbell Flakemore hatte zu kämpfen und zog sich erschöpft aus dem Rennen zurück.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt