Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
Zurück zum BMC Racing Team

Aviva Tour of Britain, Etappe 4: Gerts Neunter

9. September 2015, Blyth (GBR) — Road Team

Dylan Teuns führte seinen Teamkollegen Floris Gerts auf der Etappe am Mittwoch ©Tim De Waele/TDWsport

Floris Gerts vom BMC Racing Team wurde am Mittwoch bei der Aviva Tour of Britain Neunter und verteidigte damit seinen dritten Gesamtrang nachdem Teamkollege Danilo Wyss Teil der Fluchtgruppe war.

Gerts habe im abschliessenden Massensprint, den Fernando Gaviria (Etixx-Quick Step) vor André Greipel (Lotto-Soudal) gewann, sein Bestes gegeben.

„Ich denke, das ist ein gutes Zeichen für die nächten Rennen, und mir hat das Finish mit dem Sprint richtig gefallen“, sagte Gerts. „Auf dem letzten Kilometer war ich in einer sehr guten Position. Dann hat mich auf den letzten 500 Metern jedoch eine Kurve ziemlich überrascht. Die Top-10 Platzierung ist für mich aber auf jeden Fall eine Steigerung. So gut war ich hier noch nie.“

Gerts gehört zu den drei Stagiaires, die im letzten Monat zum BMC Racing Team kamen, und liegt vor den letzten vier Etappen 12 Sekunden hinter dem Gesamtführenden Juan José Lobato (Movistar Team). BMC Racing Team Fahrer Dylan Teuns, der im Vorjahr hier Zehnter wurde, liegt mit 22 Sekunden Rückstand auf dem 11. Rang.

Wyss und zwei weitere Fahrer der ursprünglich sechsköpfigen Fluchtgruppe wurden auf den letzten 20 Kilometern der mit 217,4 km drittlängsten Etappe eingefangen. Der nationale Schweizer Strassenmeister sah in der reduzierung der Fluchtgruppe ein Problem.

„Mit nur drei Fahrern wurde es sehr schwer“, sagte Wyss. „Wir hatten ein wenig Gegenwind und der Weg war noch lange. Wir haben alles versucht aber um bis ins Ziel zu kommen, hätten wir drei weitere gute Fahrer gebraucht.“

BMC Racing Team Audio Line

Statements in der BMC Racing Team Audio Line.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt