Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Die Roadmachine: hinter dem Peloton wartet das Abenteuer

17. Juni 2016 — BMCSwag
BMCSwag

Es ist 6 Uhr morgens. Ein Sonntag. Du hast den Duft deines Kaffees noch in der Nase und die Sonne lugt langsam hinter dem Horizont hervor. Dein warmer Atem bläst kleine weisse Wolken in die kalte Luft, als du anfängst, in die Pedale zu treten. Während du dich langsam einrollst und durch deine Siedlung fährst, schliessen sich dir deine Kumpels an. Die Stille der Morgendämmerung wird nur durch das Surren des Leerlaufs und diese besonderen Neckereien unterbrochen, die es nur unter Freunden gibt. Wohin soll’s heute gehen? Die Standardrunde oder eher etwas aus der Kategorie „verwegenes Abenteuer“? Vielleicht dieser malerische Anstieg, der für ganz besondere Anlässe reserviert ist? Oder die geheimnisvolle Kopfsteinpflasterstrasse, die aus dem Tal herausführt?

Welcher Radfahrer kennt sie nicht, Diskussionen dieser Art – doch sie entlocken dir nur ein Lächeln. Ziel, Kilometer, Ausrüstung – all das spielt keine Rolle. Dieses Mal geht es einfach nur um eines: das Fahren. Du hast den Lockruf der Strasse vernommen. Und ihm ohne zu zögern geantwortet. Denn du hast deine Roadmachine und bist für ALLES gewappnet.

The One-bike Collection

Das BMC Granfondo und die Teammachine sind legendäre Bikes. Vom Siegerpodest in Roubaix bis hin zum Gelben Trikot auf der Champs-Élysées - beide Ikonen sind der Inbegriff ihrer jeweiligen Kategorie. Doch was ist mit all dem, was dazwischen liegt? Es muss doch noch mehr geben als das exakt einstudierte Windschattenfahren und die unerbittlichen Aufholjagden des professionellen Pelotons! Wie könnte man all die Vorteile der Endurance-Kategorie in einem absolut leistungsorientierten Rennrad vereinen?

Die Antwort auf diese Frage stellte unsere Ingenieure vor eine echte Herausforderung. Die Aufgabe? Herauszufinden, was hinter der Norm liegt. Welches Bike kann die Lücke zwischen dem staubigen Kopfsteinpflaster von Roubaix und den endlosen Spitzkehren des Stilfser Jochs schliessen, ohne dabei weder an Leistung noch an Komfort einzubüssen? 

Ein Bike, das jeglichem Schubladendenken trotzt, und das sowohl die Renneigenschaften der Teammachine, die Nachgiebigkeit des Granfondo als auch die integrierte Dynamik der Timemachine Road verkörpert? Die Roadmachine ist alles und doch nur eines: die „one-Bike Collection“. Ziel, Kilometer, Ausrüstung – all das spielt keine Rolle. Dieses Mal geht es einfach nur um eines: das FahrenSicher kennst du das: „für jede Aufgabe braucht man das richtige Werkzeug“. Was wäre, wenn du EIN Werkzeug hättest, mit dem du JEDE Aufgabe perfekt meistern könntest? Stell dir nur einmal vor, wie viel Platz auf einmal in deinem Fahrradkeller wäre! 

Die Grenzen des Machbaren können selbst wir nicht überschreiten, doch der Fokus auf unsere Kreativität und technischen Möglichkeiten führte uns letztendlich zum Ziel. In der Roadmachine haben wir die perfekte Balance zwischen vertikaler Nachgiebigkeit, mehr Pedaliereffizienz und einer unglaublich integrierten Optik realisiert. Die Roadmachine zeichnet sich durch ihre Steifigkeit, ihre Einstellbarkeit und ihre Leichtigkeit aus. Es reaktionsfreudig, ermöglicht dem Fahrer seine individuell perfekte Sitzposition und ist ein geschickter Kletterer. Die optimierte vertikale Nachgiebigkeit hält die Beine auf langen Ausfahrten schön frisch. Um noch einen draufzusetzen, verleihen unsere innovativen Integrationsmethoden dem Bike einen superschlanken und aerodynamischen Look.

Ein moderner Allrounder für Höchstleistungen ist geboren; die Roadmachine.

Der Teufel steckt im Detail

Integration

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist BMC in Sachen Integration und Design branchenführend – wir haben systematische Entwicklungsansätze salonfähig gemacht, die wieder und wieder kopiert wurden. Entwickelt im BMC Impec Lab hebt das patentierte Integrated Cockpit System (ICS) unseren Anspruch hinsichtlich einer eleganten und funktionalen Integration auf ein neues Niveau. Indem wir unsere eigenen Entwicklungsmethoden für Rahmen, Gabel und Vorbau anwenden, konnten mit dem ICS alle externen Kabel und Kabelhülsen vom Lenker bis zum Hinterbau komplett im Rahmen der Roadmachine verschwinden. Und Integration hört nicht bei einer internen Zugverlegung auf: Eine nahtlos eingepasste Computer- und GoPro-Aufnahme am Lenker, ein Kettenfänger und eine integrierte Sattelklemmung fügen sich formschön in den cleanen Look ein. Für ein attraktives Design, das ganz klar seine Funktion erfüllt.

Passform

An der richtigen Passform scheiden sich die Geister. Viele Bikes auf dem Markt bieten entweder eine aggressive oder eine entspannte Sitzposition. Aus diesem Grund sprechen sie auch ganz unterschiedliche Fahrertypen an. Dank der ICS Technology muss man sich in Zukunft nicht mehr zwischen einem von beiden entscheiden: Die Dual Stack Top Cone, ein einfach zu bedienender Mechanismus, erlaubt dem Fahrer, seinen Stack anzupassen. Man wählt zwischen einer aggressiveren Sitzposition wie bei der Teammachine oder einer etwas aufrechteren Haltung wie beim Granfondo. 

Karbon-Tuning

Leistung und vertikale Nachgiebigkeit der Roadmachine zu definieren war keine leichte Aufgabe. Wir wollten ein Bike, das maximal nachgiebig ist, ohne dabei an WorldTour-Level Performance einzubüssen. Denn ein Zuviel an Flexibilität gibt dem Fahrer ein Gefühl von Ineffizienz, während übertriebene Steifigkeit das Fahrerlebnis harsch und unnachgiebig macht. Um diesem Zwiespalt zu entgehen, haben wir uns auf unsere Karbon-Expertise besonnen und sowohl unser Tuned Compliance Concept (TCC) als auch die Angle Compliance Technology nochmals überdacht. Alle Feinheiten des Karbon-Layups wurden hinterfragt, ebenso wie die Rohrformen am gesamten Bike. Auf diese Weise erreichten unsere Ingenieure eine Fahrqualität mit der perfekten Balance aus Nachgiebigkeit und Steifigkeit.

Grosse Erwartungen

Moderne Fahrer erwarten ein Bike, das gut durchdacht ist. Als Schweizer Unternehmen verstehen und verkörpern wir diesen Anspruch nicht nur, wir setzen auch alles daran, dass unsere Produkte ihn sogar noch übertreffen. Die Roadmachine ist mit 930 g nicht nur eines der leichtesten am Markt erhältlichen Rahmensets, sie ist auch mit Flatmount Aufnahmen für Scheibenbremsen und robusten Steckachsen (vorne und hinten) ausgestattet. Zudem ist sie mit breiten Reifen sowie - dank unseres DTi (Dual Transmission Integration) Systems - mechanischen und elektronischen Schaltungen kompatibel.

Ins Schwarze getroffen

Die Roadmachine hat einfach alles. Steifigkeit, aktive Nachgiebigkeit und die Einstellungsmöglichkeiten, die es braucht, um samstags ganz entspannt neue Strassen zu entdecken und sonntags dem Platz auf dem Siegespodest nachzujagen. Von Achse zu Achse bietet die Roadmachine elegant integrierte Technologien und verspricht Geschwindigkeit aus jedem Blickwinkel. Zusammen mit den neuesten Errungenschaften des Re-Tuned Compliance Concept (TTC), definiert dieses Bike die Kategorie Endurance vollkommen neu – leicht, elegant und unglaublich integriert. Brillante Pedaliereffizienz und die ideale Nachgiebigkeit sorgen für legendäre Tage im Sattel.

Die Strasse steigt an und langsam kommst du über die Baumgrenze hinaus. Ein kurzer Blick über die Schulter, um dich zu vergewissern, dass du den Rest der Gruppe hinter dir gelassen hast. Das muss wohl der unbefestigte Teil der Strasse Die Roadmachine hat einfach alles, um samstags ganz entspannt neue Strassen zu entdecken und sonntags dem Platz auf dem Siegespodest nachzujagengewesen sein, der aus dem Tal herausgeführt hat. Ein Lächeln huscht über dein Gesicht, als du daran denkst, dass dir das früher auch Probleme bereitet hat. Doch dieses Mal sind deine Lungen voll und deine Beine fühlen sich frisch an. Du nimmst dir einen Moment, um die Stille in dich aufzusaugen und die Aussicht zu geniessen. Als du hinunter ins Tal schaust, wird dir bewusst, dass der beste Teil der Ausfahrt noch vor dir liegt. Der Wind beginnt - erst leiste und dann immer lauter - durch deinen Helm zu flüstern, als du dich auf die letzte Abfahrt begibst. Die erste Kurve - deine Roadmachine fühlt sich an wie auf Schienen. Scheibenbremsen und Steckachsen machen ihre Arbeit gut. Dein Lächeln kehrt zurück. Unglaublich, wie eine Strasse, die du schon hundert Mal gefahren bist, sich so aufregend und neu anfühlen kann.

Die Roadmachine-Familie besteht aus drei Modellen; der Roadmachine 01 aus Premium-Karbon, der Roadmachine 02 - eine etwas ökonomischere Variante aus einem Vollkarbon-Laminat - und zu guter Letzt aus der Roadmachine 03 mit einem qualitativ hochwertigen Smooth-Weld-Aluminiumrahmen.

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt