Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Singletrack Switzerland: Biken im Schatten des Matterhorns

BMC Switzerland — 1. April 2016 — CultureBlast
CultureBlast

Hast du je davon geträumt, hunderte von Höhenmetern auf einem uralten Singletrail in den Schweizer Alpen runter zu rasen? In einem Land, in dem dich Gondeln, Trams und Züge bequem auf etliche legendäre Berggipfel bringen? Wir machen deinen Traum wahr – zusammen mit Teton Gravity!

Im Rahmen des Singletrack Switzerland Mountainbike-Projekts von Teton Gravity Research in Kooperation mit Swiss International Air Lines, Schweiz Tourismus und BMC Switzerland touren die beiden US-amerikanischen Mountainbiker Brice Shirbach und Carston Oliver durch die Schweiz und erleben alpine Singletrails auf einem ganz neuen Niveau – in einer Landschaft, die man so in ihrer nordamerikanischen Heimat nicht findet.

In der ersten Folge besuchen Brice und Carston den Höhenkurort Zermatt im Südschweizer Kanton Wallis, wo sie auf die deutsche BMC Factory Trailcrew-Fahrerin Kerstin Kögler treffen. Zusammen wollen die drei Mountainbiker die Möglichkeiten der Region voll auskosten und so unter anderem die Abfahrten vom Gornergrat und dem riesigen Zmutt-Gletscher bestreiten.

Nach ihrer Landung in Zürich nehmen Brice und Carston die Zugfahrt nach Zermatt in Angriff, wo sie im Anschluss auf Kerstin treffen. Die Gruppe war sich bis zu diesem Zeitpunkt nicht sicher, was sie im Wallis erwarten würde. „Es ist eine komplett andere Welt“, sagt der Fahrer Brice Shirbach. „Solche Weiten und hochalpine Trails haben wir bei uns zu Hause nicht.“ In Nordamerika wird kaum auf freien Bergstrecken, wie sie in der Schweiz üblich sind, gefahren. Alle Fahrer zeigen sich sichtlich beeindruckt von der landschaftlichen Schönheit der Schweizer Alpen.

Solche Weiten und hochalpine Trails haben wir bei uns zu Hause nicht.

Der Gornergrat-Zug in Zermatt bringt die Fahrer wie in den meisten Bergregionen der Schweiz innerhalb einer halben Stunde fast eineinhalb Kilometer hoch direkt auf den Berg und setzt sie am höchsten Punkt des Trails ab. Als sie aus dem Zug steigen, werden die Fahrer gleich von einem scheinbar endlosen Postkarten-Panorama empfangen, auf dem der Gorner-Gletscher, der Brethorn-Gipfel und ein Stück der Grenze zu Italien zu sehen sind. Dieser uneingeschränkte Zugang zu hochalpinen Gebieten in Verbindung mit der langen Geschichte der Pfade bildet die perfekte Kulisse für erstklassiges Mountainbiking.

© Grant Gunderson

Obwohl sich Brice, Kerstin und Carston ein bisschen so vorkommen, als wären sie auf dem Mond gelandet, fühlen sie sich auf ihren Bikes sehr wohl. Das BMC Trailfox und das Speedfox Trailcrew wurden für die bekanntermassen langen und technisch anspruchsvollen Abfahrten Das Trailfox und das Speedfox Trailcrew wurden für die langen und technisch anspruchsvollen Abfahrten in den Alpen geschaffenin den Alpen geschaffen und sind perfekt, um alle Anforderungen von den steinigen alpinen Hoch-Trails bis zu ihren lehmig-weichen Pendants unterhalb der Baumlinie zu erfüllen. Obwohl sie sich optisch sehr ähneln, kommen die Bikes mit ihren Fahreigenschaften den Persönlichkeiten ihrer jeweiligen Fahrer entgegen: Brice und Kerstin fahren am Limit, während Carston sanft gleitet und mit dem Untergrund spielt.

Fast jeden Tag fährt die Gruppe die Hinterdorfstrasse hinunter, eine schmale Pflasterstrasse mit einigen der ältesten Gebäude und Chalets in Zermatt. Die cleveren einheimischen Architekten haben die Chalets auf einer Reihe flacher, breiter Schieferbrocken platziert. So ist das frische Heu, das weiter oben lagert, sicher vor gefrässigen Nagern. Der Schweizer Erfindungsreichtum ist also keine Legende und zeigt sich an vielen Stellen – von dieser alten Hüttenbau-Technik bis zum unglaublich guten öffentlichen Verkehrssystem.

© Grant Gunderson

Am letzten Tag in der Gegend um Zermatt macht das Trio eine Tour zur Nordseite des Matterhorns, um sich den Zmutt-Gletscher anzusehen, den letzten Abschnitt der Haute Route. Am Gletschertor können die Fahrer ihre Trinkflaschen mitDas ist das Coolste, was ich je gesehen habe. Das ist echt krass! reinem Gletscherwasser auffüllen – eine bisher unbekannte Erfahrung für die Fahrer. Bevor sie umkehren, um ein letztes Mal dem langen Schatten des Matterhorns zurück ins Dorf Zermatt entlang zu jagen, hält Brice, der schon viele der besten Trails in der Welt abgefahren hat, an und sagt: „Das ist das Coolste, was ich je gesehen habe. Das ist echt krass!“

Singletrack Switzerland

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt