Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Ronnie Schildknecht über seine Liebe zum Triathlon

24. April 2015 — TeamSpirit
TeamSpirit

Einmal im Leben einen Ironman zu gewinnen, ist schon eine enorme Leistung - sieben Mal hintereinander scheint fast schon wie von einem anderen Planeten. Wir haben uns mit dem Mann getroffen, der dies erreicht hat. Lies mehr über Ronnie Schildknechts Ambitionen, seine Liebe zum Triathlon und warum er fast schon seine komplette Karriere auf BMC unterwegs ist.

Ronnie begann im Alter von 20 Jahren mit dem Triathlon, aber seine Liebe zum Sport geht weiter zurück: „Als ich jünger war, bin ich immer nach Zürich gegangen, um den Ironman Switzerland anzuschauen. Der Wettkampf hat mich total fasziniert und ich kann mich noch gut daran erinnern, als 1997 Pierre Alain Frossard gewonnen hat. IIch dachte, der Typ muss ein Übermensch sein, ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie er das in 8:30h schaffte.ch dachte, der Typ muss ein Übermensch sein, ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie er das in 8:30h schaffte. Im Jahr 2000 bin ich dann für einen Sprachaufenthalt nach San Diego gegangen und habe dort mein erstes Rad gekauft. Trainiert habe ich zudem viel in einem Fitnessclub, die einen sehr schönen Pool auf dem Dach hatten. Der perfekte Ort, um vor dem Unterricht ein paar Bahnen zu ziehen. Von da an war ich mit dem Triathlonfieber infiziert.“

Ronnie beim Ironman Hawaii

Das Rad, welches er in San Diego gekauft hatte, wurde dann in seinem ersten Profijahr 2003 durch ein BMC ersetzt. Seitdem hat er die gesamte Evolution von BMC der letzten zwei Jahrzehnte miterlebt. „Meiner Meinung nach hat sich BMC zunehmend auf den Triathlonsport fokussiert. Mit der Timemachine TM01 wurde – was die Einstellbarkeit durch P2P und den Komfort angeht - ein neuer Standard erreicht. Mir ist es sehr wichtig, mit dem besten Material unterwegs zu sein; aber ich muss mich mit dem Produkt auch identifizieren können, was mir als Schweizer mit BMC sehr leicht fällt.Ich fahre mein BMC immer mit einem gewissen Stolz Ich fahre mein BMC immer mit einem gewissen Stolz.“ Als das Uplace-BMC Pro Tri Team 2013 auf ihn zukam, um ihn für die kommende Saison zu verpflichten, zögerte er keine Sekunde: Er schloss sich dem Team aus zehn Weltklasseathleten an und führte seine Karriere auf BMC-Rädern fort.

Ronnie (links) mit seinen Teamkollegen vom Uplace-BMC Pro Tri Team

Wenn es um Rennen geht, ist der Ironman Switzerland sein absoluter Favorit. "Ich kenne jeden einzelnen Meter von diesem Rennen. Die 90 km Radstrecke ist eine sehr beeindruckende Schleife durch meinen Heimatkanton. Zudem sind viele meiner Freunde und meine Zuvor hätte ich nie gedacht, dass ich ein solches Rennen gewinnen könnteFamilie jedes Jahr am Streckenrand als Unterstützung dabei, das macht es sehr speziell. Dies ist auch das Event, bei dem ich gross rausgekommen bin. Zuvor hätte ich nie gedacht, dass ich ein solches Rennen gewinnen könnte.“

Sein erstes BMC (links) und sein erster Sieg in Zürich (rechts)

Ronnie Schildknecht ist besonders als starker Radsportler bekannt. Dies kommt nicht ganz von ungefähr, sein Grossvater war einer der erfolgreichsten Schweizer Radrennfahrer und der erste Gewinner des grünen Trikots bei der Tour de France. „Wenn ich gute Beine habe, gibt es kein besseres Gefühl als mit meiner BMC Timemachine TM01 mit über 40 Sachen über die Strasse zu donnernWenn ich gute Beine habe, gibt es kein besseres Gefühl als mit meiner BMC Timemachine TM01 mit über 40 Sachen über die Strasse zu donnern und meine Konkurrenten einen nach dem anderen einzusammeln.“ Obwohl er immer mit Spannung die Tour de France verfolgte, hatte er nie den Wunsch, Radprofi zu werden. „Triathlon als Sportart war jünger und dynamischer und reizte mich viel mehr. Ausserdem gibt es immer eine Disziplin, an der man noch arbeiten kann und muss. Man muss immer die Balance zwischen den drei Sportarten finden. Ein Triathlet wird im Vergleich zu den Spezialisten niemals der beste Radfahrer, Schwimmer oder Läufer sein.“ Ronnie ist einer der Triathleten die es lieben, ihr Training abwechslungsreich zu gestalten. „ Im Winter mache ich gerne Langlauf. Für die Radausfahrten mag ich es, die Räder häufiger zu wechseln, das gibt meiner Muskulatur oft noch den letzten Kick, da die Positionen doch etwas verschieden sind. Für Flache Strecken nehme ich oft die TM01, und falls ich mal ein paar Pässe fahre, sehr gerne das TMR01.“

Ronnie beim Ironman Hawaii

Letztes Jahr ist Ronnie zum Vater zu werden ist enorm schön und auch eine grosse Motivationersten Mal Vater geworden und geniesst die Zeit mit Töchterchen Mila. “Vater zu werden ist enorm schön und auch eine grosse Motivation. Jetzt muss ich alles etwas besser planen, was mein Training und die Reiserei angeht“.

Ronnie mit seiner Tochter Mila

Und die grosse Frage – was hat er sich für 2015 vorgenommen? „Ironman Texas, Ironman Switzerland und Kona“. Und bevor er sich aus dem Sport zurückzieht? „Ein Sieg in Kona oder zumindest auf dem Podest ist das Minimalziel. Das Maximalziel wären drei Siege in Kona (lacht).“

 

Ronnie's bikes

Timemachine TM01

Timemachine TMR01

Profil von Ronnie auf der Uplace-BMC Homepage

Twitter profil

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt