Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español

Expertentipps für DEIN erstes Mountainbike

Fiola — 4. Dezember 2016 — BMCSwag
BMCSwag

Brrrrrrrr, Winter – draussen ist es ungemütlich kalt, die Flocken tanzen und du musst morgens noch die Scheibe deines Autos freikratzen. Nicht gerade die ideale Zeit, um sich mit Mountainbiken zu beschäftigen? Wir finden schon – schliesslich steht der Frühling bereits vor der Tür! Und ganz egal, ob du ein völliger Neueinsteiger in den schönsten Sport auf zwei Reifen bist oder vielleicht schon Erfahrung auf dem Rennrad gesammelt hast: Hier kommen die wichtigsten Tipps für den Kauf deines allerersten Mountainbikes!

Was für ein Fahrertyp bist du?

Die erste Anlaufstelle für den Kauf eines Mountainbikes sollte immer dein lokaler BMC-Händler sein. Warum? Das Paket aus erstklassigem Service (auch im Nachgang), optimaler Garantieleistung und persönlicher Beratung ist unschlagbar, um sich im Dschungel des Angebots zurechtzufinden. Bist du ein Adrenalin-Junkie oder eher ein Ausdauer-Freak?Dennoch solltest du dir bereits vor dem Besuch im Shop einige Gedanken über dein künftiges Biker-Dasein machen. Kannst du es kaum erwarten, bald mit deinen Kumpels zu anspruchsvollen Touren in den Bergen aufzubrechen? Bist du ein Adrenalin-Junkie oder eher ein Ausdauer-Freak? Deine Persönlichkeit und die Sportarten, die dich ohnehin faszinieren, sind bereits tolle Richtungsweiser für die Auswahl deines ersten Bikes.

Die Qual der Wahl: Hardtail oder Full-Suspension?

Heutzutage unterscheidet man hauptsächlich zwischen zwei Arten von Mountainbikes: Hardtails (mit einer Federgabel vorne) und Full Suspension Bikes (mit einer Federgabel vorne und einem Dämpfer hinten, auch Fully genannt). Ausschlaggebend sind hierbei deine persönlichen Vorlieben: Wenn du gerne auf technisch einfachen Forst- und Waldwegen unterwegs bist, dann passt ein Hardtail wunderbar zu dir. Selbst wenn du dich an anspruchsvolleres Gelände wagen und dich als Mountainbiker weiterentwickeln möchtest, erfüllt ein Hardtail zum Einstieg zuverlässig seinen Zweck. BMC stellt sowohl Hardtails als auch Fullies in den unterschiedlichsten Varianten herSpäter wirst du es vielleicht durch ein Fully ersetzen, denn ein vollgefedertes Bike schenkt dir auf technischeren Trails nicht nur mehr Sicherheit, sondern auch mehr Selbstvertrauen. BMC stellt sowohl Hardtails als auch Fullies in den unterschiedlichsten Varianten her. Wirf einfach mal einen Blick auf die untenstehende Übersicht. Dort findest du nicht nur die einzelnen BMC-Modelle - von der Hardtail Cross-Country-Race-Maschine Teamelite über das vollgefederte Einsteigermodell Sportelite bis hin zum downhill-erprobten Trailfox - sondern erkennst auch die Unterschiede zwischen den jeweiligen Federungskonzepten.

BMC Sportelite APS und Sportelite SE Mountainbikes

Unser Sportelite ist ein tolles Beispiel für ein Einsteigermodell, das sowohl als Fully als auch als Hardtail erhältlich ist. Wenn du dir die einzelnen Modelle etwas genauer anschaust, siehst du sofort, dass es sich beim Sportelite APS auf der rechten Seite um ein Fully handelt, während das Sportelite SE (links) hinten nicht gefedert ist und somit unter die Kategorie „Hardtail“ fällt.

Das Material – der Stoff, aus dem Bike-Träume gemacht sind

Mountainbikes lassen sich nicht nur anhand der unterschiedlichen Federungskonzepte differenzieren, auch das Rahmenmaterial spielt hierbei eine wichtige Rolle: Preis und Fahreigenschaften stehen mit ihm in direktem Zusammenhang. Bei BMC-Mountainbikes kommen ausschliesslich die Werkstoffe Aluminium und Karbon zum Einsatz. Das Speedfox ist ein Paradebeispiel für eine Fully-Mountainbike-Serie aus unserem Hause, die aus drei verschiedenen Modellen besteht – wobei jedes davon aus einem anderen Material gefertigt ist.

Die Reifengrösse – rund ist nicht gleich rund

Die Reifengrösse (26, 27,5 und 29 Zoll) ist derzeit ein heiss diskutiertes Thema in der Fachwelt. Egal in welchen Shop du gehst - du wirst immer eiserne Verfechter der „besten“ Reifengrösse finden: Traditionalisten mit einem Faible für 26er; solche, die die unübertroffenen Rolleigenschaften eines 29ers schätzen oder diejenigen, die sich für die goldene Mitte entscheiden. Und ganz ehrlich: Das ist toll! Wichtig für Neueinsteiger ist lediglich: wir wählen die Reifengrösse immer vor dem Hintergrund des jeweiligen Einsatzbereiches ausWichtig für Neueinsteiger ist lediglich: Wir wählen die Reifengrösse immer vor dem Hintergrund des jeweiligen Einsatzbereiches aus. Deswegen schauen wir uns ganz genau an, wie und wo der potentielle Fahrer sein Bike voraussichtlich nutzen wird. Für ein Einsteigermodell (hier ist ein vertrauenerweckendes Fahrverhalten besonders wichtig!) wählen wir deshalb die Grösse 27,5 Zoll: Gross genug, um geschmeidig über Hindernisse zu rollen und zugleich angenehm leicht für ein agiles Handling – eine ideale Kombination für das erste eigene Mountainbike.

Die perfekte Passform – so individuell wie du

Was beim Klamotten-Shopping die Anprobe, ist beim Mountainbike-Kauf die Testfahrt! Es gibt nahezu so viele Rahmendesigns und -grössen auf dem Markt, wie unterschiedliche Körpergrössen und -formen auf diesem Planeten. Oft brauchen zwei Personen mit der gleichen Körpergrösse völlig unterschiedliche Rahmen. Auch körperliche Einschränkungen können eine Rolle spielen. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann führt an einem Besuch bei deinem örtlichen BMC-Händler kein Weg vorbei. Schon eine kleine Testfahrt wird dir zeigen, ob die Sitzposition auf deinem Wunsch-Bike bequem ist. Ein erfahrener Shop-Mitarbeiter hat einen sehr geschulten Blick und ist dir bei der ersten Auswahl gerne behilflich. Zudem veranstaltet BMC das ganze Jahr über nahezu auf der ganzen Welt zahlreiche Test-Events. Um eine Testmöglichkeit in deiner Nähe zu finden, klicke einfach auf unseren Event-Kalender!

Innovationen
International, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt