Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
  • Australien
    • English

Diese Web-Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Web-Seite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite 'Datenschutzerklärung'.

Vergleichen

Jetzt vergleichen

Bitte wähle dein/e Land/Region und deine Sprache

  • International
    • English
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
    • Español
  • Schweiz
    • Deutsch
    • Français
    • Italiano
  • Deutschland
    • Deutsch
  • Österreich
    • Deutsch
  • Frankreich
    • Français
  • Italien
    • Italiano
  • Spanien
    • Español
  • Benelux
    • Français
    • English
  • USA
    • English
    • Español
  • Australien
    • English

Die neue Formel für das schnellste Bike der Welt: Form, Funktion, Fit

Die neue Timemachine: für Triathleten gemacht.

Was der Massanzug für den Gentleman, ist die neue Timemachine für den Triathleten: unfassbar gutaussehend, hochfunktionell und dem Träger (beziehungsweise Fahrer) wie auf den Leib geschneidert. Doch bevor die Timemachine zum neuen Benchmark der Triathlonszene avancieren konnte, haben wir uns vier Jahre intensivst mit den Bedürfnissen dieser Multisportler auseinandergesetzt, sind eine dreijährige Partnerschaft mit Sauber Engineering eingegangen und haben letztlich zwei Jahre an der finalen Produktentwicklung gearbeitet. Eine weitere Zutat im Timemachine-Erfolgsrezept: die legendäre SubA Aerodynamik-Performance mit überragenden Rohrformen, maximaler Komponentenintegration und einem umfassenden System zur individuellen Einstellung der Sitzposition. Ob Mitteldistanz, Ironman oder Einzelzeitfahren – die Timemachine ist das absolute Must-Have bei jedem Rennen gegen die Uhr.

/vi mæks/

Maximale Geschwindigkeit – die Obergrenze an Schnelligkeit, bis zu der sich jemand oder etwas bewegen kann 

/pi tu pi/

Position-to-Perform – gibt dem Fahrer variable Cockpit-Einstellmöglichkeiten für eine nachhaltige Aero-Sitzposition

/s∂b e/

Das integrierte Aerodynamik-System führt zu optimaler Leistung bei jeder Windsituation 

 


 


 


Hier geht es um pure Geschwindigkeit – genau deshalb ist das Frontprofil der Timemachine ein schmales und nahtloses Wunderwerk der Technik.

P2P V-Cockpit – das erste wirklich triathlonspezifische Cockpit der Welt

Passform – perfekt auf den Fahrer abgestimmt

Ein pfeilschneller Rahmen ist schon mal ein guter Anfang – wenn dann noch ein vielseitiges, aerodynamisches Sitzpositionssystem für den Fahrer hinzukommt, dann purzeln die Rekorde! Dank des überarbeiteten Position-to-Perform-Systems (P2P) finden Triathleten ihre idealen Kontaktpunkte, ohne dabei an Aerodynamik einzubüssen – egal wie aggressiv oder konservativ die Lenkerposition ist.  

Auf Triathlon ausgerichtet, disziplin-spezifisch

Es ist kein Geheimnis, dass Triathleten und Zeitfahrer unterschiedliche Bedürfnisse haben; das gilt insbesondere für die Sitzposition.

Mithilfe der technischen Kapazitäten der Sauber Engineering Supercomputer konnten die Triathlon- und Zeitfahrpositionen genauestens analysiert werden – um das bislang umfassendste Verständnis der Aerodynamik an Fahrrädern zu erlangen. 


 

Die neue Timemachine ist der neue Standard in Sachen Cockpit-Vielseitigkeit und kompromissloser Aerodynamik-Performance: pfeilschnell im Wind von vorne und extrem stabil bei Seitenwind – diesem Bike kann man vertrauen.

V-Cockpit vs. Flat-Cockpit

V-Cockpit

WARUM: Das V-Cockpit (spezifiziert auf allen Kompletträdern, bei Rahmensets optional) bietet optimale Aerodynamik-Performance bei einer höheren Position des Armpads, während der Versatz nach vorne die vertikale Nachgiebigkeit positiv beeinflusst – eine hochmoderne Mischung aus High-Performance und Komfort. 


Beachten Sie: Für Zeitfahrer, die den Regularien der UCI unterworfen sind, könnte das V-Cockpit die vorgeschriebene Standardlänge überschreiten.

Flat-Cockpit*

WARUM: Das Flat-Cockpit bietet den maximalen aerodynamischen Vorteil, da es den Fahrer mit Hilfe der Armpads in die tiefstmögliche Position bringt.


*(Beim kompletten Bike nicht inbegriffen)

V-Cockpit

Das patentierte V-Cockpit minimiert Geschwindigkeitsverluste, die aus einer höheren Position des Armpads resultieren. Das System ermöglicht einen Armpad-Stack zwischen 590 mm und 705 mm.

 

Flat-Cockpit

Das Flat-Cockpit sorgt für überlegene Aerodynamik in der niedrigsten Armpad-Konfiguration. Das System ermöglicht eine Armpad-Stack zwischen 530 mm und 670 mm.

 

Flat-Cockpit-Konfiguration

Der Flat-Cockpit-Lenker kann in zwei verschiedenen Positionen montiert werden: nach unten oder nach oben zeigend. Der ausschlaggebende Parameter für die Wahl der Position ist die Höhe des Basislenkers – und der hängt von der Kombination aus Disziplin, Fahrstil und der Höhe der Armpads ab.


Die Höhendifferenz ausgehend vom Basislenker beträgt 80 mm zwischen den zwei Positionen.

Dual-Mount Sattelstütze

Die Sattelstütze verfügt über zwei Montagemöglichkeiten (zum Patent angemeldet) und unterschiedliche Aufnahmen – insgesamt ergibt das mögliche 124 mm Varianz in der horizontalen Sattelposition.

Die vordere Montageoption erlaubt die Befestigung einer Reservebox. 

71.5 ° – 80.8° effektiver Sitzwinkel 

4 Aufnahmen
62 mm Anpassungsmöglichkeit pro Sattelstütze
120 mm Bereich mit Überlappung

SubA Aero Hinge-Fork - die dritte Generation der Hinge-Fork hebt Integration und Aerodynamik-Performance auf ein neues Level

Aerodynamisch

Aus der dreijährigen Zusammenarbeit mit Sauber Engineering entstand ein überarbeitetes SubA-Konzept, das die Aerodynamik-Vorteile auf den Punkt bringt: Rohrformen im Kegelstumpf-Design, die gegenüber Seitenwind viel weniger anfällig sind, die bewährte Hinge-Fork, ein super schmales Stirnprofil und maximale Integration als Grundvoraussetzung.

Die Kombination mit unserem Position-to-Perform-System (P2P) zur individuellen Anpassung der Sitzposition macht deutlich: hier geht es einzig und allein um Geschwindigkeit – für Langstreckentriathlons und Zeitfahren.

Mit der neuen Timemachine haben die BMC Ingenieure den momentanen Gipfel des Machbaren erklommen – nach einer mehr als zehn Jahre währenden Erforschung der ultimativen Herausforderung, die sich auf die folgende Formel herunterbrechen lässt: das Zusammenspiel zwischen Fahrer und Bike vs. Mutter Natur. Wir glauben, dass maximale Geschwindigkeiten für Athleten nicht nur davon abhängt, welcher Luftwiderstand im Windkanal gemessen wurde. Maximale Geschwindigkeit hängt davon ab, wie lange man in der Aero-Position bleiben kann. Die neue Timemachine ist das neue Aerodynamik-Nonplusultra im Triathlon – eine neue Benchmark.

Modellaufbau

Der Modellaufbau der Timemachine ist ein hochkomplexer, aus vierzehn Schritten bestehender Prozess. Diese Schritte reichen von der Computational Fluid Dynamics Evaluation über Rohrformanalysen, dem Design des V- und Flat-Cockpits bis hin zum einzigartigen Medusa-Arm im Windtunnel von Sauber Engineering.

Mehr dazu

Funktion

Triathlon

• V-Cockpit kompatibel 
• Flat-Cockpit kompatibel ** (nur Timemachine 01)
• Hintere Reservebox
• Vorratsbox-Halterung am Oberrohr
• Trinkflaschenhalterung am Sitzrohr
• Zwei Positionen für Trinkflaschenhalterungen am Unterrohr
• Seitenwindoptimierte Rohrformen

Zeitfahren

• V-Cockpit kompatibel * (nur Timemachine 01)
• Flat-Cockpit kompatibel ** (nur Timemachine 01)
• Vorratsbox-Halterung am Oberrohr
• Trinkflaschenhalterung am Sitzrohr
• Zwei Positionen für Trinkflaschenhalterungen am Unterrohr
• Seitenwindoptimierte Rohrformen
• UCI konform   


** Optional beim Rahmenset, beim kompletten Bike nicht mitinbegriffen
* Das V-Cockpit kann die Vorgaben der UCI überschreiten   

Triathlon: nach vorne versetzte Sattelstütze + Reservebox

Zeitfahren: nach hinten versetzte Sattelstütze (ohne Reservebox)

Bremsentechnologie

Brake Booster Technology

Die Brake Booster Technology erhöht das Übersetzungsverhältnis vom Weg des Bremshebels und dem Weg, den die Bremsklötze zurücklegen. 

Somit geben die Bremsbeläge dem Laufrad selbst im Falle einer Verformung ausreichend Platz zum Rotieren. In Kombination mit elektronischen Schaltsystemen kann das Cockpit komplett vom Rahmen getrennt werden – extrem praktisch auf Reisen.

Quick-Pad Technology

Die Quick-Pad-Technology gibt dem Fahrer die Möglichkeit, zwei (oder mehr) auf eine Platte vormontierte Bremsgummi-Sets zu haben. So kann man ganz einfach von den Wettkampf- zu den Trainingslaufrädern wechseln. Einfach die Platte austauschen und los geht’s. 

Endlose Ausstattungsoptionen. Maximaler Vorteil für den Fahrer. 

Timemachine 

01

02

V-Cockpit kompatibel
Flat-Cockpit kompatibel
SubA Aerodynamik
Standard-Cockpit
Hinge-Fork 
Dual-Mount Aeropost 
Brake Booster Technology  
Quick Pad Technology 
Direct-Mount Kaliperbremsen
Hintere Reservebox
Aufnahme für Vorratsbox am Oberrohr
Aufnahme für Trinkflaschenhalterung am Sitzrohr
Zwei Positionen für Trinkflaschenhalterung am Unterrohr
Einstellbare Vollkarbon-Ausfallenden
Maximale Reifenbreite / Felgenbreite (gemessen)27mm / 28mm27mm / 28mm
Rahmensetoption 
GrössenSmall / MediumShort / MediumLong / Large

 

 

P2P V-Cockpit

Das V-Cockpit bietet optimale Aerodynamik-Performance bei einer höheren Position des Armpads, während der Versatz nach vorne die vertikale Nachgiebigkeit positiv beeinflusst – eine hochmoderne Mischung aus High-Performance und Komfort. 

SubA Aero Hinge-fork

Die voll integrierte Hinge-Fork der dritten Generation sorgt für ein schlankes Profil, während die nahtlos integrierten Bremssättel und ein revolutionäres System der Cockpitbefestigung nicht nur hochfunktional, sondern auch super stylisch sind.

Überarbeitete SubA Rohrformen und Profile

Noch aerodynamischer bei frontalem Wind und eine überragende Stabilität bei Seitenwind dank der Kooperation mit Sauber Engineering. 

Dual-Mount Sattelstütze

Effektiver Sitzrohrwinkel verstellbar von 71° bis 81°

Hintere Reservebox

Sicherer Stauraum für Trainings- oder Rennequipment – ästhetisch und maximal funktional.

Quick Pad Technology

Durch die überarbeiteten Bremskörper mit dem patentierten Quick-Pad Cartridge System wurde die Bremsfunktion noch einmal verbessert – genauso wie die Aerodynamik-Performance.

Timemachine

01

Dura Ace Di2
(inklusive weissem Aufkleberset)

01

Ultegra Di2
(inklusive weissem und gelbem Aufkleberset)

02

Ultegra Di2

Timemachine DNA download

Innovationen
Schweiz, Deutsch BMC SeitenHändlersucheB2BKontakt